Morgen eröffnet der Slowfood-Bäcker

Klosterbäcker auf der Bautzner Straße
Klosterbäcker auf der Bautzner Straße
Am Montag eröffnet auf der Bautzner Straße 15 unmittelbar neben der Apotheke Seidels Klosterbäckerei. Der neue Brötchen-Laden zeichnet sich durch besonders langsames Backen aus (Neustadt-Geflüster berichtete).

8 Kommentare zu “Morgen eröffnet der Slowfood-Bäcker

  1. Wir waren schon 2 mal da. Total lecker und soooooo freundlcih. Da kann sich Graf eine Scheibe abschneiden. Für mich total unverständlich, dass sich da immer die Leute die Beine in den Bauch stehen.

  2. Ja, Schwerdtner geht gar nicht.
    Aber irgendwie schmecken doch die meissten Baeckerwaren heutzutage gleich und da ist die neue Baeckerei eine lobenswerte Ausnahme. Einen tollen Baecker gibt es auch auf der Wormser Strasse -leider nicht Neustadt-. Da schmeckt Brot eben noch wie Brot und nicht wie Luft. Bei den Graf Broetchen habe ich auch das Gefuehl, die haben Null Naehrwert und ueberhaupt keinen Saettigungseffekt. Wir kaufen die trotzdem recht of, weil er so bequem nahe liegt…was sich jetzt aber aendern koennte;-)
    Ich bin ein grosser Fan von frischem Pflaumenkuchen, aber der geht bei Graf auch gar nicht (hatte irgend so eine Gelschicht drauf..)

  3. erster versuch mit den basics: mischbrot und zwei sorten helle brötchen. leider alles nur normal bis durchschnittliche qualität und somit angesichts der wohligen ankündigungen enttäuschend.

    rein optisch verlockend in der auslage zb. das baguette, krustenbrot und die pfannkuchen… test bei nächster gelegenheit.

  4. Ich habe ein bisschen gesucht und tatsächlich den Beitrag gefunden, den ich mal bei quer (Bayerisches Fernsehen) gesehen hatte. Danach war mit klar, warum das Brot aus dem Backshop zwar frisch ganz gut schmeckt, man es am nächsten Tag aber kaum noch essen kann.
    Seither kaufe ich nur noch bei Graf weil die alles selber machen. Dafür nehme ich dann auch die überfreundliche Bediehung in Kauf und stehe auch mal länger an. Dabei liegt der preislich zwischen Bachshops und den Quasi-Backshops in Supermärkten wie Konsum oder Kamenz-Netto die auch nur aufbacken (z.B. Doppelbrötchen: 25 Cent Backshop, 38 Cent Graf, 46!!! Cent KonsumAufbäcker) Preis/Leistungsverhältnis daher bei Graf ganz oben!!! Ich werde den neuen aber ganz sicher ausprobieren.

    http://www.youtube.com/watch?v=YtFAiWTDInM

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.