Bunte Kirche in Zweitnutzung

Die Gemeindereferentinnen Rebekka-Chiara Hengge und Antonia Kirtzel in der Bunten Kirche.

Die Gemeindereferentinnen Rebekka-Chiara Hengge und Antonia Kirtzel in der Bunten Kirche.

Seit dem August gibt es neue Nutzer in der Bunten Kirche auf dem Bischofsweg. Zuständig ist nun das Bistum Dresden-Meißen, genauer gesagt die drei Pfarreien St. Franziskus Xaverius, St. Josef Pieschen und St. Hubertus Weißer Hirsch.

Mit Leben füllen vor allem drei Frauen den Ort. Die Gemeinderefentinnen Antonia Kirtzel und Rebekka-Chiara Hengge und die Sozialpädagogin Melanie Jäkel. Die drei wollen hier auf dem Bischofsweg einen Raum bieten, in dem man Gleichgesinnte treffen oder mal eine Auszeit vom Alltag nehmen kann. Aktuell finden jede Woche drei verschiedene Veranstaltungen statt. Darüberhinaus steht der Raum aber auch Interessenten offen, die hier ein passendes Projekt gestalten wollen.

Seit 2014 gibt es die „Bunten Kirche Neustadt“ auf dem Bischofsweg. Im vergangenen August ist die Trägerschaft von der evangelischen zur katholischen Kirche gewechselt. „Wir sind vom Bischof ausgesandt“, schmunzelt Referentin Rebekka-Chiara Hengge, die hauptsächlich in der Pfarrei St. Franziskus Xaverius an der Garnisonkirche arbeitet.

Das Projekt ist vorerst für drei Jahre angelegt, aber die drei hoffen, dass auch darüber hinaus trägt. „Die Kirche soll vom Mitmachen leben“, erklärt Antonia Kirtzel. „Wir planen nachbarschaftliche Angebote, im März ist ein Konzert geplant.“

Immer Mittwochs gibt es den Club Alpha für Familien, freitags das Mitmach-Café und donnerstags die Auszeit ab 20 Uhr, um das Tägliche zu unterbrechen und zur Ruhe zu finden.

Bunte Kirche Neustadt

Bunte Kirche am Bischofsweg.

Bunte Kirche am Bischofsweg.

linie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie