CSD in Dresden

Seit dem 6. Juni wird in Dresden der CSD (Christopher-Street-Day) gefeiert. Unter dem Motto „…und wie liebst du?“ wollen die Veranstalter auf die Vielfältigkeit der Liebe hinweisen. Nach ihrer Ansicht gibt es noch viel zu tun, denn noch immer seien mehr als 50 Prozent der Bevölkerung in Deutschland nicht bereit zu akzeptieren, dass es Lesben, Schwule, Bi und Transsexuelle gibt. Es gibt Informationsveranstaltungen, Partys und das traditionelle ökumenische Abendgebet.

So findet zum Beispiel heute Abend im Stadtteilhaus eine Podiumsdiskussion des Gerede e.V. statt. Thema: „Wir sind Familie. Chancen und Herausforderungen gleichgeschlechtlicher Elternschaft in Sachsen“, Beginn ist um 19 Uhr.

Am Sonnabend folgt der Höhepunkt des CSD. Der traditionelle Umzug durch die Neustadt und das Straßenfest werden die Demonstration und das Straßenfest am Altmarkt.

Treff zum Umzug ist am Albertplatz um 11 Uhr, die Fahrzeugaufstellung beginnt schon um 8 Uhr in der Theresienstraße. Um 12 Uhr startet der Zug Richtung Bautzener Straße stadtauswärts, dann geht es links in die Rothenburger Straße, dann über Görlitzer Straße und Bischofsweg zur Königsbrücker Straße und zurück zum Albertplatz. Ziel ist der Altmarkt, dort beginnt dann das Straßenfest.


Anzeige

Aust-Konzerte

Eindrücke vom Umzug aus dem vergangenen Jahr.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.