Skateboarden erlaubt

Freies Skateboarden
Freies Skateboarden
In der Neustadt scheint jetzt alles erlaubt zu sein. Jetzt wird sogar per Zusatzschild das Skateboard-Fahren entgegen der Einbahnstraße erlaubt. Die kleinere Form des Zusatzschildes erklärt sich mit den ebenfalls viel kleineren Rädern der Skateboards.

Vielleicht bringt dann demnächst noch jemand ein Zusatz-Schild in der anderen Richtung an: „Schräges Parken auf dem Fußweg erlaubt, aber nur wenn dadurch Kinderwagen behindert werden.“

Danke an Ronny fürs Bild.


Anzeige

Palais-Sommer

5 Kommentare zu “Skateboarden erlaubt

  1. Soll das lustig sein? Ist und bleibt gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr. Gerade bei den vielen und zum Teil fatalen Unfällen in der Neustadt sollte man mit solchen „Spässen“ vorsichtig sein. Nichts gegen Streetart aber hier solltest du eine klare Grenze ziehen Anton und nicht mitunter noch Nachahmer animieren.

  2. @Marie L. …stimmt schon die vielen hundert Tote, die die Straßen der Neustadt, wegen solcher süßen kleinen Straßenschilder, pflastern ein ewiges gedenken. Wir sind hier nicht beim Hahnenkampf (immer schön aufplustern). Mir gefällt’s.

  3. mimimimi

    und ich find’s lustig! zudem finde ich, dass das fahren auf der straße für skateboarder wesentlich ungefährlicher ist als auf neustädter bordsteinen.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.