Artistenschule ins Orpheum?

Orpheum von außen.
Orpheum von außen. Anklicken zum Vergrößern
Zurzeit hängen im Orpheum auf der Kamenzer Straße 17 noch imposante Bilder des Malers Jürgen Wenzel. Doch es gibt Gerüchte, dass der wohl schönste Saal der Neustadt demnächst einen neuen Bewohner bekommen soll. Es wird gemunkelt, dass eine Artistenschule einziehen soll. Möglicherweise gibt es bald auch Veranstaltungen dieser Art in dem Haus.

Das Orpheum wird 2008 135 Jahre alt und ist der älteste noch erhaltene Ballsaal der Neustadt. Bis in die die 30er Jahre des vergangenen Jahrhunderts wurden die fast 400 Quadratmeter auch für Bälle genutzt. Danach hatten die Brüder Thierbach ihre Flügel- und Klavierbauwerkstatt darin. Die Firma zog dann in die Böhmische Straße um und das Orpheum wurde restauriert.

Weitere Infos zum Orpheum gibts im Blickwinkel Äußere Neustadt.


Anzeige


Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.