Räuber auf der Jordanstraße erwischt

Wie die Dresdner Polizei heute meldet, konnte sie gestern Nachmittag einen 33-Jährigen festnehmen, der einen 24-jährigen Fußgänger beraubt hatte. Kurz nach 16 Uhr befand sich der junge Mann auf der Jordanstraße, als ihn der Räuber ansprach. Im nächsten Augenblick schlug der unvermittelt zu und versuchte dem jungen Mann den Rucksack zu entreißen. Als ihm dies nicht gelang, griff er nach dem MP3-Player, den der Mann bei sich trug und flüchtete.

Alarmierte Polizeibeamte suchten in der näheren Umgebung nach dem Täter und konnten ihn wenig später dingfest machen. Gegen ihn wird nun wegen Raubes ermittelt.

7 Kommentare zu “Räuber auf der Jordanstraße erwischt

  1. ab jetzt nur noch mit keule in die neustadt! und wenn einer tanzt oder was fragt: BÄÄÄNG! … was sind denn das für *** in meiner heimatstadt!!!

  2. Das macht langsam keinen Spaß mehr, in der Neustadt zu sein. Mitten am Tag auf die Fresse kriegen und beklaut werden.
    Gibt es eigentlich ne offiezielle Statistik, die zeigt, dass die Raubüberfällr zugenommen haben? Oder ist die Menge gleich geblieben und das Gefühl wird nur durch häufigere Meldungen dort hin geleitet?

  3. @Anton: Danke für die Infos! Das beruhigt (etwas)
    Es kann natürlich sein, dass ich jetzt auch einfach hier häufiger beim Neustadtgeflüster lese und so den Eindruck bekomme, dass die Überfälle zunehmen.

  4. @Chrobot: Die Berichte über die Überfälle haben hier oft eine heftige Diskussion nach sich gezogen. Vielleicht liegt die „gefühlte Häufung“ daran.

  5. Nun liebe Kinder gebt fein Acht: Abendländischer Typ, der leicht nach Glühwein gerochen hat und eine dem Deutschen ähnliche Sprache benutzt (vermutl. Sächsisch). Trägt Mütze.
    Bildet Banden, vorsichtshalber immer erst mal gleich ordentlich auf die Mappe hauen!

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.