starker Kalender – der Dritte

Günther Starke mit seiner Kleinbidlkamera
Günther Starke mit seiner Kleinbidlkamera
Ab heute gibt es die dritte Auflage des Kalenders „starkes Viertel“. In der Druckerei WDS Pertermann präsentierte Günther Starke sein neuestes Werk. Der Kalender zeigt schwarz-weiß Bilder mit Menschen und Details aus der Äußeren Neustadt aus den Jahren 1979 bis 1989. Damit legt Starke zum dritten Mal einen Kalender vor. Im Unterschied zu den ersten Werken hat er diesmal auch in seinem Kleinbild-Archiv gestöbert. Die kleine Kodak Retina mit Zentralverschluss aus den 1930er Jahren war damals sein ständiger Begleiter auf den Touren durchs Viertel. „Die Kamera war mein Türöffner“, schmunzelt Starke. Mit den Schnappschüssen ist er dann an die Neustädter herangetreten, kam ins Gespräch und konnte später mit der großen Kamera wieder kommen.

DDR-Graffiti - Motiv aus dem neuen Kalender
DDR-Graffiti – Motiv aus dem neuen Kalender
Beim Sichten des Archives fielen Starke auch die vielen Neustadt-Graffiti auf. Das waren damals noch Kreidesprüche an den Hauswänden, auf denen wichtige Botschaften übermittelt wurden, wie zum Beispiel: „Papa schläft“ oder „Durch Schluckauf bringe ich Signale hervor“. Mit dem Druckereichef Thomas Pertermann hat Starke einen Partner gefunden, der inzwischen auch schon ein Urgestein des Viertels geworden ist. „Das, was Vergangenheit ist, ist uns nicht egal“ – diese Einstellung verbinde, erklärt Starke.

Nachdem die Kalender in den Jahren 2011 und 2012 ruck-zuck vergriffen waren, wagt man sich nun an eine höhere Auflage. Aber ob die 1.000 Stück tatsächlich bis Weihnachten reichen, darf bezweifelt werden. Es gibt sie unter anderem in allen gut sortierten Buchläden, bei Art&Form, in der Druckerei und natürlich auch in Starkes Atelier auf der Louisenstraße.

  • „starkes Viertel“, ISBN 978-3-936104-67-7, 15,90 Euro, Atelier „starke Fotografen„, Louisenstraße 6, Druckerei WDS Pertermann, Görlitzer Straße 16.
  • Das Neustadt-Geflüster verlost zwei signierte Exemplare. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bitte in der Kommentarspalte eindeutiges Interesse bekunden.
"Geschlossene Gesellschaft" - Motiv aus dem neuen Kalender
„Geschlossene Gesellschaft“ – Motiv aus dem neuen Kalender

135 Kommentare zu “starker Kalender – der Dritte

  1. Herr Starke war mein Fotografielehrer in meiner Ausbildung.
    Seine Arbeit ist wirklich außerordentlich gut, ich hätte großes Interesse daran einen Kalendr zu haben.

  2. Oh… wie toll ist das denn?! Ich hab eindeutig Interesse die ersten beiden in meinem Haus hängenden mit ihrem jüngstgeborenen Bruder zu vergesellschaften!

  3. Ich bekunde hier mein Interesse an einem der beiden Kalender!!
    In Zukunft werde ich jedes mal bevor ich zur Scheune gehe einen Blick in den Kalender werfen und mir auf dem Weg zur Scheune mit dem Bier in der Hand vorstellen wie es damals war!!

  4. Also ich hätte total gerne diese tollen Kalender! Die Bilder lassen mich immer an meine Kindheit, spielend in den Neustädter Hinterhöfen etc., erinnern. Außerdem benötigt mein Büro unbedingt eine Verschönerung! Dankeschön =)

  5. Die Aufnahmen der ersten beiden Auflagen gehören mittlerweile schick eingerahmt zu meiner Wochnungseinrichtung. Tolle Fotos aus dem Viertel in dem ich aufgewachsen bin. Würde meine Sammlung gern erweitern, ich habe noch freie Wände!

  6. Schon der letzte Kalender gab mir die schöne Gelegenheit von vergangenen Zeiten zu träumen…gerne hätte ich wieder ein Exemplar, dass vergangene Augenblicke aufleben lässt…

  7. Boa, es gibt ihn wieder???? Cool! ich hab meinen 2012-er seit zwei Jahren hängen, weil ich mich nicht davon trennen konnte und es SEHR bereute, dass es ihn letztes Jahr nicht gab! Hab mir auch im zweiten Jahre alle Texte noch mal durch gelesen und mich an ihnen und den dazu gehörigen Texten sehr erfreut. Hiermit also äußerst starkes und großes und dolles Interesse bezeugt!!!!

  8. Hab von diesem Kalender hier das erste Mal gehört und bin sehr neugierig. Klingt auf jeden Fall spannend, da versuche ich doch gern mein Glück!

  9. Die Geschlossene Gesellschaft sieht ja schon mal vielversprechend aus. Oh ja, ich würd so gern einen Kalender gewinnen.

  10. In Erinnerungen schwelgen gehört zu meinen liebsten Beschäftigungen.. ich würde gern jeden Tag von alten Bildern inspiriert hinaus auf die Straße treten und wünsche mir deshalb jenen Kalender..
    :-)

  11. Wunderbare Bilder.

    Ich hätte großes Interesse an diesem Kalender und möchte bei der Verlosung mitmachen.

    LG

  12. Auch ich möchte mein uneingeschränktes, eindeutiges Interesse bekunden und mich in die Reihe der Verlosungswilligen einreihen.

  13. Da ich hier noch nie etwas gewonnen habe, ist die Zeit reif. Ich bekunde hiermit maximales Interesse am Kalender.

  14. Ich habe gestern einer schönen, freundlichen und verrusten Schornsteinfegerin die Hand reichen dürfen. Ich wusste bis eben nicht den Glücksgrund.

    Ich freue mich !

  15. starkes Interesse am Kalender (Respekt und Dank an Günter!)
    und auf diesem Wege gleichzeitig Ausdruck des Interesses am Neustadt-Ticker!

  16. Oh wie schön. Ich wünsche mir ein Exemplar! Die Kalender der Jahre 2011 und 2012 zieren noch immer meine Neustädter Wohnung. Ich liebe die Fotos aus einer längst vergangenen Zeit.

  17. Egal ob Kalender, Bücher oder die berühmten BRN Vorträge….
    Begeistert bin ich jedes mal! Interesse wird hiermit bekundet.
    Aber auch wenns nicht klappen sollte, wird einer dieser schönen Kalender meine Küche zieren :)

  18. Ich lese heute die SZ und war begeistert über den tollen Kalender.
    Ich bin den den 60er Jahren in der Neustadt geboren und in den 70er dort zur Schule gegangen. Die Hinterhöfe waren unsere liebsten Spielplätze. Kletterpartien, Klingelrutschen und natürlich donnerstags beim Bäcker- u. freitags beim Fleischeranstehen, bis Mutti von der Arbeit kam.
    Da kommen Erinnerungen hoch …
    Würde mich riesig über einen Kalender freuen.
    Kann man die „alten“ noch irgendwo erwerben?
    Ich würde mich sehr über einen Antwort freuen.

  19. @ jensi: Die Vermarktung des Kalenders über mehrere alternative Kanäle würde ich nicht als „Mitlesen“ bezeichnen…

  20. Ich bin 1966 geboren und in der Neustadt aufgewachsen.
    Im Hof haben wir gerne Fußball gespielt. Die Mülltonnen waren unsere Tore.
    Viele Menschen auf den Bildern von Herrn Starke kenne ich.
    Ich habe großes Interesse an diesen Kalender und hoffe, dass noch ganz
    viele Bilder veröffentlicht werden. Vielleicht gibt es ja mal wieder eine Ausstellung
    wie in den 80-er Jahren.

  21. Leider Ende der 90er erst zugezogen. Ich bekunde daher starkes Interesse, weil es gerade in der Neustadt immer wieder neues zu entdecken gibt

  22. Gute Sache, ich bekunde als Ur-Neustädter natürlich auch mein Interesse (ich will den an Ungläubige aus Gorbitz verschenken) ;-)

    LG

    Andreas

  23. Dieser grandiose Kalender wäre das perfekte Abschiedsgeschenk für mich, da ich Dresden aus beruflichen Gründen leider verlassen muss. Das hier ist also eine eindeutige Interessensbekundung! :)

  24. Ich würde mich doll darüber freuen ein Exemplar zu gewunnen, da ich das Buch immer wieder gern in die Hände nehmt, mich in den Bildern verliere und vorstelle, dabei gewesen zu sein.

  25. Als fast frischer Neustadtbewohner habe ich sehr großes Interesse an dem Kalender … besonders weil ich mit dem Kalender eine Vorstellung bekomme wie es einmal war in diesem tollen Viertel. Und außerdem: Weihnachten steht vor der Tür und vielleicht denkt der Weihnachtsmann an mich und erfreut mich mit diesem tollen Kalender.

  26. Da ich bereits die ersten Versionen unter der Verwandtschaft verteilt habe (damit natürlich die Neuauflage mit ermöglicht habe), gehöre ich natürlich zur berechtigen Gewinngruppe. Freue mich schon den Kalender in der Prießnitzstraße abzuholen. Wenn möglich nehme ich dann noch ein weiteres Signum von Anton Launer auf dem Kalender in Kauf. Das sollte der Gewinnfee einen kleinen Auftrieb geben, meinen Namen zu ziehen.

    Grüße Alex

  27. Wohne seit einem Weilchen in der Neustadt und mich würde es brennend interessieren wie mein Viertel damals aussah.

    Hätte großes Interesse an dem Kalender!

  28. ohhhhh, mein INTERESSE an einem signierten KALENDER ist riesengroooooß! Das wär eine Freude, wenn ich einen bekommen würde! :)

  29. Ich lebe nun seid einem Jahr in Dresden und hab noch nicht so viel von der jüngeren geschichtlichen Entwicklung der Bevölkerung wie Stadt erkundet. Der Kalender bietet ein Spagat und macht mich sehr neugierig. ich habe grosses Interesse an einem Kalender!

  30. ich bewerbe mich erneut turnusgemäß, um diesen wunderbaren kalender einer neustädter schule oder institution (bibo?) zu überreichen. nachweislich versteht sich.
    auch wenn ich mich dagegen sträubte, ich muss ihn weitergeben.

  31. Ultramegasuperhammer-Interesse.
    Würde mich als Dresdner im Exil freuen, mit dem Kalender jeden Tag an meine Neustadt denken zu können.

  32. Mein Interesse lässt sich gar nicht in Worte fassen! Ich könnte mich glücklich schätzen ein Exemplar das Meine nennen zu dürfen!

  33. Jaaa ! Jaaaa ich will !! Jaaaaa ich will einen Kalender !!! Jaaaaaa ich will einen Kalender sehr gern !!!! Jaaaaaaa ich will einen Kalender sehr gern gewinnen !!!!!

  34. Falls ich einen Kalender gewinne, würde ich ihn gern meiner Mutter zu Weihnachten schenken, da sie mich in Starkes Viertel die ersten Jahre aufgezogen hat und dieser Kalender für sie eine schöne Erinnerung an diese Zeit wäre.

  35. „Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit den Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer. Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Tal der Dunkelheit geleitet.“

    SEHR GROßES INTERESSE!!!!

  36. Als neue „Wahl-Neustädterin“ würde ich mich außerordentlich über solch einen Kalender freuen – und auf die Erkundungstouren, die abgebildeten Ecken wiederzufinden!!!

  37. Oh ja, ich habe auch seeehr STARKES Interesse an so einem tollen Kalender! ;) Der würde meine noch kahlen Wände aufhübschen.

  38. Interesse!
    Ich würde zu gern einen der beiden Kalender gewinnen. Um ihn zu verschenken.
    Meine Mama ist ein Kind der Neustadt, mitten in ihrem Herzen aufgewachsen. Immer, wenn sie mich besuchen kommt und wir durch die Straßen ziehen, erzählt sie mir zu vielen Häusern und Plätzen ihre Geschichten. Und davon kennt sie viel. Wer hier mal gewohnt hat, was da mal für ein Laden war, Erinnerungen halt. Obwohl die Neustadt sich sehr verändert hat, liebt sie dieses Viertel immer noch. Und damit sie auch in ihrem Zuhause, was 200 km entfernt liegt, immer die Neustadt präsent hat, würde ich ihr gerne zu Weihnachten diesen schönen Kalender schenken. Der wäre in besten Händen.
    Bitte! Danke.

  39. Starkes Interesse! Starkes Interesse! Starkes Interesse!

    Dieses Viertel bindet und verzaubert… Seine Geschichte in der Küche hängen zu haben wäre mir eine unermessliche herzensfreude!!

  40. Ich könnte jemanden mit diesem wunderbaren Kalender eine eindeutige Riesenfreude machen und das würde mich sehr glücklich machen!!!

  41. Meine Mama ist in der Neustadt geboren und aufgewachsen, Ende der 80er hat es sie ins „Schwoabaländle“ verschlagen – da braucht sie doch unbedingt ein paar schöne Erinnerungen an die Neustadt!! Ich weiß, wovon ich rede, ich wohne mittlerweile in Köln und „Starkes Viertel II“ hängt immer noch in meiner Wohnküche. Ich würde sie gerne mit dem Kalender überraschen :-)

  42. Ich will, ich will ich will! Ohne Kalender geht gar nichts. Ich bin Kalender-und Neustadtvernarrt und das wäre die perfekte Gelegenheit mir beides in mein Zimmer zu holen.

  43. es gibt wohl tausend anlässe zum verschenken. aber ich muss ganz ehrlich sagen, ich wollte das kunstwerk lieber selbst in ehren halten bzw vielmehr an die wand hängen. vielen dank aber überhaupt für so eine verlossung. wer auch immer der oder die glückliche ist, ich freue mich in jedem fall über so viel liebevolle stadtkunst.

  44. Ohhh =)
    Da hätte ich eindeutig Interesse. =)

    Vermisse aktuell im Norden (Rostock) meine geliebte Neustadt und würde mich freuen so ein Stück Erinnerung und Heimat hier zu haben. =)

    Liebe Grüße an Alle =)

  45. kein Interesse – hab ihn schon :-) Das Foto mit der Kreideschrift „1 zu 1 sind 2 Färlibde“ ist übrigens (leider) nicht dabei

  46. @Konrad: Ich war gerade im Art&Form, da war er temporär ausverkauft. ;-) Aber es war gerade jemand unterwegs zur Druckerei, der diesmal die doppelte Menge holen sollte. Ich würde ja jedem empfehlen, rasch zu handeln. Die 1000er Auflage scheint mir ziemlich knapp.

  47. Auch wenn die Neustadt heute selbst an einem grauen Tag wie diesem bunter scheint, habe ich sehr großes Interesse an diesem herrlich grau-weißen Kalender!

  48. Uiuiui, die Chancen sind zwar inzwischen schon < 1:60, aber immernoch viiiiiel besser als im Lotto :)
    Habe eindeutig Interesse am Kalender!

  49. Nach Umzug aus Neustadt – Verschönerungswunsch für derzeitige Wohnung – dafür: Kalender dibb dopp!! Freuen darüber sehr ehrwünscht. :)

  50. Seit August leben ich in Izmir, einer Stadt an der Westküste der Türkei. Nur zögerlich habe ich die Neustadt, in der ich seit 7 Jahren mein Zuhause gefunden habe, verlassen.

    Ich habe großes Glück hier in Izmir wunderbare Menschen gefunden zu haben, mit denen ich zusammenwohne und so viele Gemeinsamkeiten teilen kann und dennoch, sie fehlt mir, die Neustadt, denn schließlich ist das hier immernoch die Türkei und manches ist hier eben einfach ganz anders.

    In meiner türkischen Mitbewohnerin Deniz habe ich eine Freundin gefunden, der ich fast schon episodenhaft die kleinen und großen Geschichten aus meinen Stadtteil erzähle, an welchen Orten mein Herz hängt, welche Menschen ich dort getroffen habe. Das schönste war jedoch, als sie mir eines Tages ganz begeistert von einem Gebäude in Deutschland erzählte, was Musik mache, wenn es regnet. Und wie groß war unsere Freude, als ich ihr sagte, dass ich aus genau dieser Stadt, genauer dem Stadtteil komme, wo dieses Haus steht. Sie meinte natürlich die Kunsthofpassage und der gemeinsame Besuch im nächsten Jahr ist auch schon sicher.

    Über Weihnachten bin ich Dresden, um gemeinsam mit meiner Familie Zeit zu verbringen. Ich habe lange überlegt, was ich Deniz aus Dresden mitbringen könnte, da sie mir zu einer wahren Freundin geworden ist. Ich glaube, dass dieser Kalender ein wunderbares Geschenk wäre. Für mich, da ich ein Stück Dresden in Izmir hätte und für sie, da sie ein Stück Dresden sehen könnte, was es so nur noch in Bildern gibt.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.