Sterne-Sänger liest in der Scheune

Sterne-Sänger Frank Spilker liest in der Scheune
Sterne-Sänger Frank Spilker liest in der Scheune
Die legendäre Hamburger Band „Die Sterne“ kommt mit der aktuellen Albumproduktion nicht so recht voran, das hat zwei Gründe. Zum einen ist Bassist Thomas Wenzel mit der Combo „Die Goldenen Zitronen“ auf Tour, unter anderem am 24. Oktober in der Groovestation. Zum Anderen musste der Sänger und Bandgründer Frank Spilker einen Roman schreiben. Das kennt man ja schon von Rocko Schamoni und Sven Regener. Die Songschreiber brauchen offenbar hin und wieder etwas mehr Platz um ihre Gedanken auszubreiten.

Bei Spilker herausgekommen ist ein Buch mit dem Titel: „Es interessiert mich nicht, aber das kann ich nicht beweisen“ Auf 157 Seiten lässt er den Chef einer eher schlecht als recht laufenden Hamburger Grafikagentur mit dem Zug quer durch Deutschland reisen. Der Roman erzählt, wie der Held versucht, irgendwie klar zu kommen. Am 23. Oktober liest Frank Spilker aus seinem Roman in der Scheune.

22 Kommentare zu “Sterne-Sänger liest in der Scheune

  1. Hey ich war noch nie auf einer Lesung in der Scheune, daher bekunde ich hier natürlich mein Interesse, diesen Ort auch mal „ruhig“ zu erleben.

  2. Ich LIEBE die Sterne! „Dorfpunks“ von Rocko Schamoni erzählt ziemlich genau, wie meine Jugend in der Provinz verlaufen ist und ich bin zu gespannt, wie Frank Spilker meinen literarischen Horizont zu erweitern vermag. Über die Freikarten würde ich mir ein oder zwei Löcher in den Bauch freuen!

  3. Da ich „Die Sterne“ liebe würde mich auch mal interessieren, was da so anstatt Musik herauskommt. Hiermit also auch von mir großes Interesse und ich freu mich sehr über Karten. :-)

  4. Freikarten für Frank Spilkers Lesestunde? – “Es interessiert mich nicht, aber das kann ich nicht beweisen“

    (Zählt das jetzt als Interessensbekundung?)

  5. „irgendwie klar zu kommen“ ist doch etwas, dass wir alle ständig versuchen… würde mich sehr interessieren, was der typ in dem buch dazu so unternimmt… frank spilker hat dazu sicher ein paar nette anregungen…!!!

  6. Ich zeige hiermit deutliches Interesse an den Freikarten! Dann könnte ich hingehen ohne mich und mein Wochenbudget zu ruinieren:)

  7. Hab erst Herrn von der Schulenburg bei Jacques Palminger gesehen, zu den Zitronen gehe ich auch und wenn da jetzt noch diesen Mittwoch der Frontmann dazukäme, dann hätte ich in kurzer Zeit die Sternecombo jeweils auf Solopfaden gesehen. Das wär doch wat! Großes Interesse also!

  8. Ich zog in Erwägung auch uneindeutiges Interesse zu bekunden, da ich die Lesung aber auf keinen Fall versäumen möchte – nicht nur aufgrund des angenehmen Sprachduktus und der Stimme Spilkers, sondern vor allem auch wegen der herrlichen Story an sich – aber dann hab ich mich doch für eine EINDEUTIGE Interessensbekundung entschieden!

  9. Ich fände es toll, Freikarten für die Lesung zu gewinnen! Die Sterne sind eine super Band mit großartigen Texten. So stell ich mir das Buch auch vor, nur eben ohne Musik.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.