Anzeige

Societaetstheater

Zwei Brände in der Dresdner Neustadt

Am Sonnabend hat am frühen Morgen gegen 3.30 Uhr auf der Jordanstraße eine Papiermülltonne gebrannt. Das Feuer griff auf einen geparkten Audi und eine Hausfassade über. Beides wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Kurze Zeit später kam es zu einem weiteren Brand auf der Förstereistraße. Wieder brannten Mülltonnen. Das Feuer beschädigte eine Hausfassade. Die Höhe der Schäden sind derzeit nicht beziffert. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung und prüft, ob die Taten im Zusammenhang stehen.

Feuerwache Albertstadt
Feuerwache Albertstadt

6 Kommentare

  1. möglicherweise könnten sich die Hausmeister und Stadtreinigung mal so abstimmen das keine Tonnen über das Wochenende auf der Straße stehen.

    jaja..so einfach ist das nicht. Eventuell bekommen die Bewohner ja auch mal den Hintern in Gang gesetzt und holen ihre Tonnen zum Freitag Nachmittag wieder rein, denn da kommt mit Sicherheit kein Müllauto mehr.

  2. @DkK:
    Sie wissen aber schon, dass man solche Leistungen jeden Monat mit der Miete teuer mit bezahlt?
    Wenn der Hausbesitzer seine Immobilie vor solchen Dingen schützen will, ist er selbst dafür verantwortlich.

  3. Es gibt derzeit leider eine Häufung (Serie?) ähnlicher Vorfälle:
    11.5. – Brennender Einkaufswagen beschädigt Hausfassade eines MFH in der
    Louisenstraße.
    30.4. – Brennender Kinderwagen beschädigt Hausflur eines MFH in der
    Albertstraße.
    2.4. – Brennende Matratze beschädigt Hausdurchgang eines MFH in der
    M.-Luther-Straße.
    Ende März – Brennender Sessel beschädigt Ladenfront eines MFH in der
    Königsbrücker Straße.
    Auffällig bei allen ist die gezielte Beschädigung von Wohnhäusern und gerade
    im Rettungswegbereich ist diese natürlich auch gefährlich.

  4. Ich liebe in dem Zusammenhang die Entsorgungsform “zu verschenken” … für mich eine Ausgeburt der Faulheit und obendrein dumm und gefährlich…wie kommt z.B. eine Matratze (2.4.) vors Haus?…. wir haben bewusst keine Papiertonne…

  5. ….bin an der Brandstelle Förstereistrasse vorbeigegangen und hab mich über das Ausmass echt erschrocken… da war absolute Lebensgefahr für die Bewohner und die Substanz im Hausdurchgang und z.T. an der Fassade und Haustür ist völlig zerstört… echt übel!

  6. @someone Else
    das hat einen Preis, ja ist mir bewusst! Ich könnte Wetten jeder Mieter der Jordanstraße zahlt fleißig die Gebühr für die Hausmeister “Leistung”

    Die Tonnen stehen übrigens immer noch ungeleert auf dem Fußweg.

    Auch die Brandstelle ist unberührt geblieben. Schönes Denkmal und auch ein wink mit dem Zaunpfahl an den zuständigen Hausmeister.
    Ich würde mich fragen wo genau eigentlich das Problem ist die Tonnen einfach nach Müllabfuhrplan der Stadtreinigung rein und raus zu stellen.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert