Anzeige

Blitzumzug

Frau um 1.200 Euro betrogen

In der Radeberger Vorstadt wurde eine 39-jährige Frau um etwa 1.200 Euro betrogen. Unbekannte Täter riefen die Frau an und gaben vor, es gebe Probleme mit ihrem Paypal-Konto. Um diese angeblichen Probleme zu beheben, forderten sie die Frau auf, Guthabenkarten im Wert von etwa 1.200 Euro zu kaufen und die Codes am Telefon durchzugeben. Die Frau kam der Aufforderung nach und erkannte erst danach, dass sie Opfer eines Betrugs geworden war.

Polizeimeldung - Foto: Florian Varga
Polizeimeldung – Foto: Florian Varga

Die Polizei rät, sich am Telefon nicht unter Druck setzen zu lassen und bei verdächtigen Anrufen mit Angehörigen oder Nachbarn zu sprechen. Wenn man aufgefordert wird, eine Leistung mit Guthabenkarten zu bezahlen, sollte man den Kontakt sofort beenden, da es sich um Betrug handelt. Im Verdachtsfall sollte die Polizei informiert werden.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert