Anzeige

Wohnungen statt Leerstand

Sitzung des Rats des Stadtbezirks

Am Montag treffen sich die Stadtbezirksbeiräte Neustadt in der Dreikönigskirche – Haus der Kirche, EG Café. Um 17.30 Uhr geht es los. Die Sitzung ist öffentlich.

Die Dreikönigskirche von der Hauptstraße aus gesehen.
Die Dreikönigskirche von der Hauptstraße aus gesehen.

Aus der Tagesordnung

  • Vorstellung der polizeilichen Kriminalitätsstatistik 2023

Förderung von Projekten

Förderung des Projektes “KlangRaum 2024 – Open Pianos – ohne Raum keine Resonanz”, auf der Hauptstraße, der Schloßstraße, dem Pavillon Albertbrücke, im Prohliszentrum und der Wilsdruffer Vorstadt sollen künstlerisch gestaltete Klaviere aufgestellt werden. Der Stadtbezirk soll sich mit 2.000 Euro am Projekt beteiligen.

Themenwoche Sucht im Projekttheater Dresden-Neustadt im Mai, Oktober, November und Dezember 2024. Der Stadtbezirk soll die Projektwochen mit 17.058 Euro unterstützen.

Themenwochen Sucht im Projekttheater - Foto: Amy Rösch
Themenwochen Sucht im Projekttheater – Foto: Amy Rösch

Die “Lange Nacht der Galerien und Museen im Barockviertel” ist seit über einem Jahrzehnt eine feste Instanz im Kulturleben der Neustadt. Ausrichter ist der Barockviertel-Verein, der das Zusammenspiel aller Akteure und die Kommunikation betreibt. Der Verein beantragt eine Förderung in Höhe von 9.142,50 Euro

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Julia Hartl - SPD

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

2. Sommerfest am Alten Leipziger Bahnhof – Die Blaue Fabrik ist seit 2016 am bzw. im „Alten Leipziger Bahnhof (ALB)“ ansässig. Der Verein ist ein wichtiges Zentrum für zeitgenössische Kunst- und Kultur, insbesondere im Bereich der (Jazz-) Musik. Nachdem beim Sommerfest im Vorjahr mehr als 1.000 Besucher*innen kamen, soll es auch in diesem Jahr ein solches Fest geben. Der Verein bittet um Unterstützung in Höhe von 5.300 Euro.

Political Art Days 2024 – Focus: Degrowth – Die Political Art Days sind ein politisches Kunst- und Bildungsfestival, das die großen, abstrakten Fragen dieser Zeit einem breiten Publikum zugänglich machen will. Mittels künstlerischer und
anderer experimenteller Formate sollen die Inhalte greifbar, erlebbar und die gemachten Erfahrungen eingänglicher werden. An drei Tagen soll auf dem Gelände der Blauen Fabrik ein vielfältiges Programm mit 20 Einzelveranstaltungen stattfinden. Es ist eine Förderung in Höhe von 6.000 Euro beantragt.

Bunter Sommer Neustadt 2024 – der soll wieder auf dem Martin-Luther-Platz stattfinden (Neustadt-Geflüster vom 20. April 2024). Der Stadtbezirk soll die Veranstaltung mit 25.000 Euro fördern.

Vorschlag – Bunte Republik Neustadt als bürgerschaftliches Nachbarschaftsfest in kommunaler Hand wiederbeleben

Die Grünen möchten die BRN-Feierlichkeiten wiederbeleben und es als bürgerschaftliches Nachbarschaftsfest in kommunaler Hand wiederbeleben. Dabei soll die Stadt als Organisator nach dem “Regensburger Modell” auftreten.

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Julia Hartl - SPD

Anzeige

Kieferorthopädie

Fortschreibung Fachplan Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege für das Schuljahr 2024/2025

Vorhabenbezogener Bebauungsplan Albertstadt Ost/Jägerpark

Kooperative Quartiersentwicklung Alter Leipziger Bahnhof, Wettbewerbsergebnis

Das Ergebnis des Wettbewerbs wird vorgestellt. Weitere Infos

Erwerb eines Grundstücks in der Gemarkung Neustadt

Die Stadt soll die Brache jetzt erwerben.
Die Stadt soll die Brache jetzt erwerben.

Es geht um die Brachfläche an der Martha-Fraenkel-Straße zwischen Friedhof und Grundschule. Da ein Flächentausch mit der Sachsen-Energie gescheitert war, will die Stadt nun die Fläche für 990.000 Euro kaufen. Der Flächenankauf soll der Errichtung einer öffentlichen Grünfläche dienen. Weitere Infos

Konzept Nachtleben in Dresden

Aus der Forderung nach einem “Nachtbürgermeister” ist nun ein Konzept Nachtleben geworden. Ein zuständiger Fachbeauftragter für Nachtleben soll an das Stadtbezirksamt Neustadt angegliedert und damit in bestehende Strukturen unter anderem Nachtschlichter integriert werden. Weitere Informationen

FDP-Antrag zur Fußgängerzone auf der Augustusbrücke

Zur Erhöhung der Verweilqualität soll die Augustusbrücke temporär in eine Fußgängerzone verwandelt werden. Vorgestellt hatte den Antrag im Dezember 2023 Holger Zastrow, der damals noch FDP-Mitglied war (weitere Informationen).

Ein Kommentar

  1. Oh, da sind mer mal gespannt, was durch die Sitzung kam.
    Der Grunderwerb von 3240 m² für fast ne Million €uronen bedeutet Baulandpreis von 306 €/m². Baulandpreis zu zahlen, um eine Grünfläche daraus zu machen, dürfte Premiere in LHD sein. Ist denn klar, wer die Mio sponsert? Und wurde der dann dauerhafte Pflegeaufwand für das zuständige Amt für Stadtgrün wieder schön “vergessen”?
    306 € erscheint zwar wie ein gedämpfter Baulandpreis, aber das ist ja auch eine Fläche unter Beschränkung sowie im Zusammenhang des Gewerbgebietes Lößnitz14, somit keine tolle Baufläche. Daher ist es schon dreist teuer von unserer hochprofitablen Stadttochter Sachsen-Energie, es nicht näher an die 5€/m² Grünlandpreis an ihre eigene Stadt zu veräußern. Die machen schon immer was sie wollen, und der “Aufsichtsrat” ist m.E. nur zum Nicken, Durchwinken und Däumchendrehen eingestellt.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert