Anzeige

Campus Festival

Wochenendeinsätze in der Neustadt

Am vergangenen Wochenende war die Dresdner Polizei im Einsatz in der Neustadt. 56 Personen wurden kontrolliert und vier Strafanzeigen unter anderem wegen Diebstahls, Sachbeschädigung sowie Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden gefertigt.

So stellten die Polizeibeamten einen mutmaßlichen Dieb, welcher auf der Alaunstraße zwei Damenräder vor sich herschob. Nachdem Polizisten ihn darauf ansprachen, wurde eine Wohnungsdurchsuchung vorgenommen. In der Wohnung des 40-Jährige fand man weitere Fahrräder sowie eine Cannabispflanze. Die Polizei ermittelt hier nun bezüglich der Herkunft der Räder.

Außerdem schnappten die Beamten auf der Förstereistraße einen 23-jährigen Tunesier, der vor einer Kontrolle geflohen war. Er hatte ein Handy bei sich, dessen Herkunft er nicht erklären konnte. Zudem lag ein Haftbefehl gegen ihn vor. Die Polizisten nahmen den Mann fest und ermitteln wegen Diebstahls.

Zudem stellten die Polizisten einen 24-jährigen Tunesier, gegen den ebenfalls ein Haftbefehl vorlag. Sie nahmen ihn fest. Der Mann war den Beamten aufgefallen, weil er auf der Alaunstraße einen Joint geraucht hatte. Außerdem stellten die Polizisten einen 26-Jährigen, der eine Fassade an der Alaunstraße mit einem Stift beschmiert hatte. Sie fertigten eine Anzeige wegen Sachbeschädigung gegen den Deutschen.

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Villandry

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Polizeimeldung
Polizeimeldung

Fahrradunfall in der Dresdner Heide

Gestern Vormittag ist ein 73-jähriger Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf dem Weg Gänsefuß in der Dresdner Heide schwer verletzt worden. Bisherigen Erkenntnissen zufolge war der Mann in Richtung Heidemühle unterwegs. In Höhe der Prießnitztalstraße kam er in einer Kurve von der Fahrbahn ab, stieß gegen eine Brückenmauer und stürzte zwei Meter in die Tiefe. Der Mann wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 4832233 entgegen.

Anzeige

Kieferorthopädie

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch