Anzeige

DCA Dresden Contemporary Art

Neustadt-Kinotipps ab 15. Dezember

Schauburg, Bundesstart: Avatar: „The Way of Water”

Schauburg: The Way of Water

Die Fortsetzung spielt ein gutes Jahrzehnt nach den Ereignissen des ersten Films und erzählt die Geschichte der Familie Sully weiter. Für den Film gibt es leider keine Freikarten.

Thalia, Bundesstart: „Aftersun”

Thalia: Aftersun

Sophie denkt über ihre Freundschaften nach und über die Melancholie eines Urlaubs, den sie vor zwanzig Jahren mit ihrem Vater verbrachte.

“In dem meisterlichen Debüt von Charlotte Wells gewinnt das Polaroidfoto von Vater und Tochter vor der laufenden Filmkamera immer mehr an Farbe, Kontrast und Kontur, ohne jemals in den 100 Minuten des Filmes zu einem scharfen, korrekt belichteten Bild zu werden. Fragte uns jemand, wann wir zum letzten Mal unseren Vater gesehen hätten, endete der chemische Prozess des Erinnerns in unseren Gehirnen womöglich ebenfalls in einem überbelichteten Fiasko.“

Schauburg, Bundesstart: „Stille Post”

Schauburg: Stille Post

Khalil und Leyla manipulieren Kriegsvideos aus ihrer Heimatstadt in der Türkei – der kurdischen Stadt Cizre und damit erreicht der Konflikt auch Khalils Schulkasse.

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

tranquillo

Anzeige

teilAuto

Anzeige

Raum 27 im Blauen Salon

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Blaue Fabrik

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Thalia: „The Menu”

Thalia: The Menu

Ein junges Paar bekommt in exclusivem Kreis ein unvergessliches Menü serviert – samt schockierender Überraschungen. Dahinter steckt ein ausgeklügelter Plan. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Schauburg, Bundesstart: „Sibirisch für Anfänger”

Kaurismäki meets »Wild Tales«: Mit einem Humor, der so spröde ist wie die sibirische Landschaft, erzählt »Sibirisch für Anfänger« wüste Alltagsgeschichten aus einem einsamen Dorf in der Tundra.

Dumme Ideen, oft genug vom Wodka befeuert, führen immer wieder zu kleineren und größeren Katastrophen. Mal ist ein verliehenes Gewehr der Auslöser, mal eine verlorene Brieftasche, ein neues Plumpsklo, ein Streit über den besten Bürgermeister-Kandidaten, ein Korruptionsversuch oder eine Wildentenjagd.

Manches geht gerade noch gut aus, anderes endet mit Schrecken. Gerüchte verbreiten sich schneller, als ein Schnaps gekippt ist. Männlicher Stolz und männliche Blödheit sind oft Ursache oder Auslöser größerer Probleme, und immer wieder kommt jede Einsicht zu spät. Ein außerordentlich unterhaltsames, amüsantes und gelegentlich schockierendes Sittenbild einer Dorfgemeinschaft.

Thalia: „Triangle of Sadness”

Thalia: Triangle of Sadness

Die Models Carl und Yaya werden auf eine Luxusyacht eingeladen wird, zusammen mit einer halbseidenen Bande von superreichen Passagieren. Auf den ersten Blick scheint alles perfekt und Instagramm-tauglich.

Doch ein Sturm zieht auf und das Paar findet sich auf einer einsamen Insel wieder, zusammen mit einer Gruppe von Milliardären und einer Reinigungskraft des Schiffes. Plötzlich ist die Hierarchie auf den Kopf gestellt, denn die Frau vom Service-Personal ist die Einzige, die fischen kann. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Neustadt-Kinotipps ab 15. Dezember: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche zwei Freikarten für das Thalia und die Schauburg für die laufende Kinowoche, also bis Mittwoch. Leider nicht für Avatar. Bitte in dem Ergänzungsfeld den entsprechenden Film und das Filmtheater angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung findet am Wochenende statt.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com
Artikel teilen

14 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.