Anzeige

tranquillo

Lesung in der Semper-Oberschule mit Marko Martin

Am Dienstagnachmittag gibt es in der Semper-Oberchule auf der Jordanstraße einen Themennachmittag, zu dem nicht nur Schüler*innen eingeladen sind.

Marko Martin auf einer seiner Reisen. Foto: privat
Marko Martin auf einer seiner Reisen. Foto: privat

Wie Fachlehrer Hartmut von Skrbensky mitteilt, wird der Journalist und Autor Marko Martin aus seinem neuesten Buch „Die letzten Tage von Hongkong“ lesen.

Marko Martin lebt, sofern nicht auf Reisen, als Schriftsteller in Berlin. Geboren 1970, verließ er im Mai 1989 als Kriegsdiensttotalverweigerer die DDR. Zu seinen zahlreichen Veröffentlichungen zählen unter anderem die literarischen Tagebücher zu Tel Aviv, Havanna und Hongkong oder die Erzählbände „Schlafende Hunde“ und „Die Nacht von San Salvador“.

„Die letzten Tage von Hongkong“, erschienen bei Klett-Cotta, beschäftigen sich mit den Ereignissen 2019/20, den letzten Protesten der Demokratiebewegung, gefolgt von einer Welle von Verhaftungen, dazu die Nachricht von einem neuartigen Virus: Sars-Cov-2. Der Anfang vom Ende des freien Hongkong.

Anzeige

Ein anderes Sachsen

Anzeige

Wir bringen's Dir Bio

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Imaginarium

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

Weihnachten vor der Haustür

Anzeige

das prunkloseste Schloss der Stadt

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Palais-Winter

Anzeige

Franz Lenk. Der entwirklichte Blick

Lesung mit Marko Martin

  • Semper-Oberschule, Jordanstraße 7, 01099 Dresden
  • Dienstag, 22. November, 16 Uhr
Straßenszene in Hongkong - Foto: GormaKuma, Pixabay
Straßenszene in Hongkong – Foto: GormaKuma, Pixabay
Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert