Anzeige

Wir bringen's Dir Bio

Handwerkern und Gärtnern lernen

Ab Anfang Oktober gibt es eine Bildungskooperation zwischen dem Dresdner Institut für Fortbildung (difo) am Martin-Luther-Platz und dem wohl kleinsten Baumarkt der Welt, dem Eisenfeustel von der Bautzner Straße.

Stefan Richter mit Sauhaken, Thomas Haaß mit Wasserwaage und Sebastian Veit mit frischem Mulch.
Stefan Richter mit Sauhaken, Thomas Haaß mit Wasserwaage und Sebastian Veit mit frischem Mulch.

„Mit einer Grundlagen-Werkstatt will ich Interessierten in einem knappen Kurs den Einstieg ins Heimwerken erleichtern“, sagt Chef-Eisenfeustler Thomas Haaß. In seinem täglichen Geschäft ist wird er immer wieder mit Fragen konfrontiert. „Wir beraten ja gerne, aber es braucht eine Basis“, sagt er. Wenn zum Beispiel jemand vorbeikommt und sagt, er will eine Lampe an die Decke schrauben, dann sei es schon gut zu wissen, ob es sich um eine Ziegel- oder eine Gipskarton-Decke handelt. „Das kann man durch einfaches Klopfen recht leicht herausfinden und so spart man sich den zweiten Gang zu uns“, sagt Haaß.

„Als ich kürzlich beim Eisenfeustel vorbeischlenderte sah ich das Schild ‚EFI – Eisenfeustelinstitut‘ und hatte die Idee einer Kooperation“, sagt difo-Chef Stefan Richter. „Wir haben die Räume, die Eisenfeustler das Wissen, das muss man doch zusammenbringen.“ Der erste Kurs ist schon für den kommenden Dienstag angesetzt, wenn die Nachfrage stimmt soll es dann einmal im Monat um Themen gehen, wie: „durchsehen – welch Wände und Decken Euch umgeben“; „dimensionieren – Fragen, auf die nur Ihr die Antwort kennt“, „den Dreh raushaben – Schrauben mit innerem Antrieb“, „fest verbunden sein – der richtige Dübel für Zusammenhalt“, „ganz dicht sein – An- und Abschlüsse für Wasser und Abwasser“ und „entspannt sein – damit allen ein Licht aufgeht“.

Neben dem Grundlagen-Seminar ist noch ein zweites zum Thema Permakultur geplant, dabei geht es um naturnahes Gärtnern, und warum Mulch und ein Sauhaken sinnvoller sind als ein Spaten. Eisenfeustel-Mitarbeiter Sebastian Veit setzt sich schon seit einer Weile mit dem Thema auseinander und will seine Kenntnisse nun an Interessierte weitergeben. Der erste Gärtnerkurs ist für den 11. Oktober geplant.

Anzeige

Ein anderes Sachsen

Anzeige

tranquillo

Anzeige

das prunkloseste Schloss der Stadt

Anzeige

Franz Lenk. Der entwirklichte Blick

Anzeige

Deutsches Hygiene-Museum

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Sohn in der Reithalle

Anzeige

Imaginarium

Anmeldung und Verlosung

Anmeldungen sind direkt persönlich beim Eisenfeustelteam im Laden auf der Bautzner Straße erfolgen. Der Grundlagenkurs (ca. 90 Minuten) soll 25 Euro kosten. Das Neustadt-Geflüster verlost zweimal die Teilnahme am Grundlagen-Kurs. Bei Interesse, bitte eine eindeutige Ergänzung schreiben.

Artikel teilen

3 Ergänzungen

  1. mit „zwei linken Händen“ gesegnet und dazu Angst, etwas falsch zu machen beim Handwerkeln wäre ein solcher Kurs sehr fruchtbringend

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert