Anzeige


Werkhalle an Lößnitzstraße brannte

Gestern Nachmittag hat es auf dem sogenannten Drewag-Gelände an der Lößnitzstraße gebrannt. Als die Feuerwehr gegen 14.30 Uhr eintraf, war die schwarze Rauchsäule weithin sichtbar.

Brand mit großer Rauchsäule im Drewag-Gelände
Brand mit großer Rauchsäule im Drewag-Gelände – Foto: Ralf

Aus noch zu ermittelnder Ursache war das Dach der etwa 600 Quadratmeter großen ehemalige Werkhalle auf einer Fläche von etwa 100 Quadratmetern in Brand geraten. Es ist eines der letzten alten Gebäude auf dem Gelände.

Als die Feuerwehrleute die Einsatzstelle erreichten, stand der betroffene Bereich im Vollbrand. Das Dach war in diesem Bereich durchgebrochen. Mit zwei Strahlrohren nahmen mehrere Trupps unter Atemschutz die Brandbekämpfung auf.

Auch eine Drehleiter kam zum Einsatz.- Foto: Feuerwehr Dresden
Auch eine Drehleiter kam zum Einsatz.- Foto: Feuerwehr Dresden

Dabei kam auch eine Drehleiter zum Einsatz. Durch den raschen Löschangriff konnte eine Ausbreitung der Flammen auf das restliche Gebäude verhindert und der Brand schnell gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Die angrenzende 148. Grundschule und die Kita Marta waren nicht betroffen. Gegen 16.30 Uhr waren die Löscharbeiten beendet.

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Nesrine im Kulturpalast

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv

Anzeige

Massage-Laden

Im Einsatz waren 40 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Albertstadt, Übigau und Löbtau. Wie die Dresdner Polizei heute meldet war offenbar zunächst abgelagertes Dämmmaterial in Brand geraten. Die Flammen griffen dann auf das Dach über. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

Feuerwehr im Einsatz im Drewag-Gelände
Feuerwehr im Einsatz im Drewag-Gelände – Foto: Ralf
Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.