Anzeige

Deutsches Hygiene-Museum

Feuerwehr am Palaisplatz im Einsatz

In den Abendstunden des gestrigen Tages kam es in Teilen der Stadt zu einem Gewitter, das gerade in der Neustadt mit Starkregen und starken Windböen einherging. Die Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr rückten zu insgesamt 30 Hilfeleistungseinsätzen aus. Davon standen 15 Einsätze in Verbindung mit dem Starkregenereignis. In sieben Fällen war Wasser in Keller oder Tiefgaragen eingedrungen, drei Mal mussten Gefahren durch herabgestürzte Äste bzw. umgefallene Bäume beseitigt werden. Verletzte waren nicht zu beklagen.

Gestern Nachmittag gab es in der Neustadt starken Regen - Foto: Haase-Media
Gestern Nachmittag gab es in der Neustadt starken Regen – Foto: Haase-Media

Große Äste stürzen herab

Durch starken Wind stürzten mehrere große Äste zweier Straßenbäume am Palaisplatz auf die Straße und den Gehweg. Dabei wurde auch ein Fahrzeug beschädigt. Der Starkregen setzte außerdem die gesamte Straße unter Wasser. Mit einer Motorkettensäge zerkleinerten die Einsatzkräfte die Äste und entfernten sie aus dem öffentlichen Verkehrsraum. Über eine Drehleiter wurden weitere absturzgefährdete Äste aus den Baumkronen entfernt. Der Straßenablauf wurde von Schlamm, Blättern und Ästen befreit, so dass das Wasser nach und nach ablaufen konnte. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren 10 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Striesen und Altstadt.

Am Dienstagvormittag sicherten Mitarbeiter der Stadt die Bäume am Palaisplatz.
Am Dienstagvormittag sicherten Mitarbeiter der Stadt die Bäume am Palaisplatz.
Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert