Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Tolerade am Sonnabend

Unter dem Motto „Never 2 Late 2 Partycipate“ – zu deutsch etwa für die Party bzw. Partizipation ist es nie zu spät will der Tolerave Verein am kommenden Sonnabend mit viel Tanzmusik durch die Dresdner Straßen ziehen. „Mit der Tanzparade wollen wir, wie jedes Jahr, ein Zeichen für Respekt, Miteinander und Toleranz setzen“, heißt es in der Pressemitteilung.

Tolerade 2021 - Foto: PR/Tolerave e.v.
Tolerade 2021 – Foto: PR/Tolerave e.v.

Die Auftaktkundgebung findet ab 14 Uhr am Bahnhof Neustadt auf dem Schlesischen Platz statt. Mit der Tolerade sollen all diejenigen, die das ganze Jahr über gegen Pegida, Corona-Leugner*innen, dem neuen Polizeigesetz oder zunehmender Gentrifizierung protestieren ein buntes Straßefest für eine solidarische, offene und tolerante Gesellschaft erhalten.

„Wir wollen eine Umgebung schaffen, in der sich alle Menschen unabhängig von Hautfarbe, geschlechtlicher Identität, sexueller Orientierung, religiöser Überzeugung, Einkommen oder Lebenskonzept wohlfühlen können“, so die Veranstalter*innen. Daran beteiligen sich Akteure aus der Clubszene, Musikschaffende, Initiativen und Vereine aus ganz Sachsen.

Party und Partizipation

In Anbetracht der anstehenden Wahlen appelliert der Verein an die Kandidat*innen sowie die Wähler*innen sich für demokratische Werte einzusetzen, Clubkultur zu fördern und nachhaltige Entscheidungen zu treffen. Darum lautet das diesjähriges Motto: „Never 2 Late 2 Partycipate“.

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Massage-Laden

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv

Nach der Auftaktkundgebung soll die Parade in die Altstadt ziehen, wo 15.30 Uhr eine Kundgebung auf dem Theaterplatz eingeplant ist. Anschließend bewegt sich der Zug über den Straßburger Platz und die Albertbrücke zurück in die Neustadt, wo 17.45 Uhr auf dem Alaunplatz eine weitere Kundgebung geplant ist. Auf der letzten Etappe bewegt sich die Tolerade in das Industriegelände, wo planmäßig gegen 19.15 Uhr die Versammlung beendet wird.

Tolerade 2019 - Foto: PR/Tolerave e.v.
Tolerade 2019 – Foto: PR/Tolerave e.v.

Anschließend finden zur Refinanzierung im Sektor Evolution, dem Objekt Klein A, dem Club Paula und dem AZ Conni Afterpartys statt. Überschüssige Einnahmen werden an lokale Vereine und Initiativen gespendet.

Malte vom Tolerave e.V. sagt: „Der Focus dieses Jahr liegt darauf die Menschen zu ermutigen sich politisch und sozial einzumischen. Kommunalpolitisch steht Sachsen vor enormen Herausforderungen und wir müssen an einem Strang ziehen. Wir freuen uns sehr wieder in voller Lautstärke unsere Inhalte auf die Straße bringen zu dürfen.“

Alle Menschen aus Dresden und Umland sind eingeladen sich an der Parade zu beteiligen, zu tanzen, zu feiern, auch zu demonstrieren.

Tolerade 2021

Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.