Anzeige

Franz Lenk. Der entwirklichte Blick

Tanz für Erwachsene

Tanz kennt keine Altersgrenze … auch der zeitgenössische Tanz nicht. Das sagt zumindest Franziska Haupt vom Heinrich-Schütz-Konservatorium (HSKD). Und um den Beweis anzutreten, bietet dei Musikschule zwei neue Kurse, die den passenden Rahmen dafür bieten sollen.

Tanzen für Erwachsene

Der Kurs verbindet verschiedene zeitgenössische Tanzstile und eröffnet den Teilnehmer*innen einen neuen Zugang zu ihrem Körper. „Auch das Erlernen von Choreografien ist Teil unseres Kurses. So werden Koordination, Flexibilität, Kraft und Ausdauer, aber auch Kreativität,
Gruppenwahrnehmung und Musikalität gefördert“, sagt Tanzpädagogin Clara Marie Herrmann, die den Kurs leitet. Tänzerische Vorerfahrungen seien nicht erforderlich.

Der Kurs findet dienstags von 18.30 bis 19.30 Uhr in der Loge, Bautzner Straße 19, 01099 Dresden, statt.

In der Loge wird getanzt
In der Loge wird getanzt

Tanz ab 60

Angesprochen sind tanzbegeisterte und neugierige Damen und Herren ab 60 Jahre. „Im Mittelpunkt des Kurses stehen Elemente des zeitgenössischen Tanzes und der Improvisation. So ergründen die Teilnehmenden ihr kreatives Potential, ihre Ausdruckskraft und Bewegungsmöglichkeiten.
Inspiration liefern dabei Musik, Räume und Bilder“, sagt Kursleiterin Franziska Kusebauch, Tanzpädagogin am HSKD, das neue Angebot.

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Wir bringen's Dir Bio

Anzeige

Imaginarium

Anzeige

das prunkloseste Schloss der Stadt

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Weihnachten vor der Haustür

Anzeige

Deutsches Hygiene-Museum

Gemeinsam lernen und entwickeln die Kursteilnehmer*innen kleinere Abfolgen. Unabhängig von Vorerfahrungen ist jede und jeder willkommen.

Tanz für Erwachsene mit dem Heinrich-Schütz-Konservatorium - Collage: Franziska Kusebauch
Tanz für Erwachsene mit dem Heinrich-Schütz-Konservatorium – Collage: Franziska Kusebauch

Der Kurs findet immer donnerstags von 10 bis 11 Uhr im Kraftwerk Mitte (Lichtwerk 22) statt. Erreichbar aus der Neustadt unter anderem mit S- und Straßenbahn, weitere Anfahrtsinfos.

  • Anmeldungen zu den Kursen nimmt Petra Steinert vom HSKD entgegen. Per Mail steinert.petra@hskd.de
  • Die Kursgebühr beträgt 39,60 Euro pro Monat
Artikel teilen

Anzeige

Imaginarium

Anzeige

Deutsches Hygiene-Museum

Anzeige

Weihnachten vor der Haustür

Anzeige

das prunkloseste Schloss der Stadt

Anzeige

Kieferorthopädie

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert