Guck mal, was da wächst!

Darf die das? Danke an Kai für das Foto.
Darf die das? Danke an Kai für das Foto.

28 Kommentare zu “Guck mal, was da wächst!

  1. @André: Wenn sie nachweisen kann, dass sie Nutzhanf ist, dürfte sie aus polizeilicher Sicht sicher stehen bleiben, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass das Grünflächenamt eine solche Fremdbewachsung auf längere Zeit duldet …

  2. Soweit ich weiß, braucht man auch für Nutzhanf eine Anbaugenehmigung, die nicht so leicht zu bekommen ist… Von daher darf die das wohl doch nicht. Oft keimen Hanfpflanzen aus Vogelfutter aus, in dem oft Hanfsamen enthalten sind.

  3. Liebe Polizei und liebes Grünflächenamt, lasst „ihn“ doch bitte stehen. Er tut niemanden was und wird auch niemanden nützen… ;)

  4. he he, ich erinnere ich mich noch an eine Begebenheit in den 80ern. Auf der grünen Ecke Talstraße, Schönfelder wuchsen herrlichste Hanfsträucher und der ABV (Kiezpolizist) ging langsamen Schrittes mit hinter dem Rücken verschränkten Armen an der Pracht vorbei.

  5. Der ABV’ler hatte vielleicht auch einfach in Pflanzenkunde vom Schlafmohn geträumt…

    Stehen lassen!

    Muss man sowas öffentlich machen, als wärs ne Sensation? Das gefährdet das Leben dieser Pflanze…

    Am Besten setzen wir ALLE nächstes Jahr überall Samen aus, dann gibts nur npch grüne Sensationen im neustadt-ticker…

    Ich hoffe ihr fotografiert nicht auch noch die auf den diversen neustädtischen Balkons.

  6. „Oder wie die Konsumenten dieser Nutzpflanze wohl sagen würden „im A-Park““

    Schon mal ein guter Grund, dieser Klientel mit Skepsis zu begegnen ;-)

  7. mit diesem Outing, wird das wohl das Ende diese Pflänzchens sein.

    Anton, man muss nicht alles im Internet veröffentlichen -.-

  8. wenn ich im fachgeschäft gezielt um Singfutter für Stieglitz und Zeisig bitte, rufen die dann wirklich nicht gleich die Polyzei?

  9. Nun weiß ich warum mein Mosambiqzeisig das gigantische Alter von 12 Jahren erreicht hat. Dachte schon es lege an meine guten Pflege…

  10. Solch eine böse Pflanze aber auch:

    Sie (die Hanfsamen) enthalten 28 bis 35 % Fett, 30 bis 35 % Kohlenhydrate, 20 bis 24 % Proteine und neben Vitamin E, Kalzium, Magnesium, Kalium und Eisen besonders hohe Anteile an Vitamin B, speziell Vitamin B1 und Vitamin B2. Die Proteine bestehen hauptsächlich aus dem Globulin Edestin, welches sehr leicht verdaulich ist. Die Samen enthalten darüber hinaus alle acht für den menschlichen Körper essentiellen Aminosäuren, als Proteinquelle sind Hanfsamen damit für den Menschen hervorragend geeignet.

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Hanfsamen#Samen

  11. Schade.. nun ist sie weg.
    Ich hoffe doch sehr, dass dieser Blog nicht zu ihrem Verschwinden beigetragen hat.

  12. Schade, schade und absolut unnötig. Ein dickes FU an den oder die Schänder! Ich hoffe auch sehr, dass die 15 Minuten Ruhm hier nicht dazu beitrugen.

    t.b.c.

  13. Waren gerade in Griechenland.
    Da steh´n die „Pflänzchen“ sogar am Strand….und niemand stört sich dran. *g*

  14. @jensi
    Dass es dazu jetzt ein Bundesgesetz gibt, wäre mir neu. Einige weitere Bundesstaaten haben „Gras“ nach einer Volksabstimmung legalisiert, das gilt aber nicht für die USA als Ganzes.

  15. Richtig, wenn sich da in den letzten Wochen nichts gravierendes geändert hat, dann läuft das in den USA zZt so, daß laut den Bundesstaaten der Anbau usw völlig legal ist, die LEute aber von der Obama-Administration mithilfe von Bundesgesetzen und durch Bundesbehörden massiv drangsaliert werden.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.