Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Hochwasser-Alarmstufe 1 für Elbe in Dresden

Heute hat das Dresdner Umweltamt um 12 Uhr die Hochwasser-Alarmstufe 1 für die Elbe im Stadtgebiet Dresden ausgerufen. Infolge von Regen und Tauprozessen im gesamten tschechischen Elbeeinzugsgebiet ist es zu einem erheblichen Anstieg der Elb-Pegel gekommen. Das Erreichen des Richtwertes der Alarmstufe 1 (400 Zentimeter) wird heute Nachmittag erwartet. Ein Anstieg in den Bereich der Alarmstufe 2 ist nach aktuell vorliegenden Kenntnissen nicht zu erwarten.

Steigende Pegel an der Elbe
Steigende Pegel an der Elbe

Der aktuelle Wasserstand am Pegel Dresden-Augustusbrücke beträgt 3,81 Meter , Tendenz steigend. Für den Abschätzungszeitraum bis Sonntag, 7. Februar, 12 Uhr, gibt das zuständige Landeshochwasserzentrum bei dann langsam fallender Tendenz einen errechneten Wert von 4,56 Metern am Pegel Dresden an. Der Höchstwert am Pegel Dresden wurde laut heutiger Hochwasserwarnung mit 4,67 Metern für Sonnabend, 6. Februar, 18 Uhr berechnet. Zum Vergleich: zum sogenannten Jahrhunderthochwasser am 17. August 2002 betrug der Pegel 9,40 Meter.

Fähre Johannstadt seit 9 Uhr eingestellt

Seit heute morgen 9 Uhr ist die Fährverbindung zwischen Johannstadt und Neustadt vorübergehend eingestellt. Grund ist der weiter ansteigende Pegel der Elbe. Bis voraussichtlich nächste Woche muss die Fähre „Johanna“ nun pausieren. Sie wird am Altstädter Ufer vertäut. Der Anleger in der Neustadt wird per Kran abgebaut und weiter oben am Ufer gesichert.

Macht erstmal Hochwasserpause: Fähre Johanna
Macht erstmal Hochwasserpause: Fähre Johanna

Pegel und Wasserstände

  • Aktuelle Informationen zur Lage und die Wasserstände sind ständig abrufbar unter https://www.umwelt.sachsen.de/umwelt/infosysteme/hwims/portal/web/wasserstand-uebersicht

Nachtrag, 14.30 Uhr

Das Straßen- und Tiefbauamt trifft weitere Vorsorgemaßnahmen aufgrund des zu erwartenden Pegelstands der Elbe. Der Wasserstand betrug heute, Freitag, 5. Februar 2021, um 7.30 Uhr bereits 3,65 Meter. Deshalb sperrte das Straßen- und Tiefbauamt wie angekündigt den Radweg in Niederwartha (Lotzebachbrücke) und den linksseitigen Elbradweg in Höhe des Schillergartens.

Anzeige

Museumsnacht

Anzeige

Die Sterne im Konzert

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Tranquillo Sommer Sale

Anzeige

Palais-Sommer

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Neustadt-Geflüster Stellenanzeigen

Anzeige

Ferien-Programm

Die Tendenz des Elbe-Pegels ist weiterhin steigend. In der Vorhersage vom 4. Februar, 16 Uhr, werden folgende Werte benannt:

  • 5. Februar, 18 Uhr: 4,12 Meter
  • 6. Februar, 6 Uhr: 4,59 Meter
  • 6. Februar, 18 Uhr: 4,74 Meter
  • 7. Februar, 6 Uhr: 4,77 Meter

Weitere Sperrungen von Elbzugängen folgen, darunter der Treppenabgang hinter dem Ballhaus Watzke und an der Bautzner Straße in Höhe des Pavillons an der Waldschlößchenbrücke. An der Friedrich-Wieck-Straße wird die Absperrung in Höhe des Körnergartens hochgezogen.

Die Mitarbeiter des Straßen- und Tiefbauamtes kontrollieren über das kommende Wochenende alle Absperrungen regelmäßig und vollziehen bei Bedarf weitere Sperrungen.

Auch der Anleger wurde weiter aufs Ufer gezogen.
Auch der Anleger wurde weiter aufs Ufer gezogen.
Artikel teilen

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Kieferorthopädie

Anzeige

Palais-Sommer

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Ferien-Programm

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.