Fliesen in der Neustadt – Teil XLI

Sie sind klein, manchmal quadratisch und künstlerisch gestaltet: Fliesen an den Hauswänden der Dresdner Neustadt. Meist sind sie bunt, manchmal ganz schlicht, manchmal komplett verwirrend, einige sind beschmiert, andere bleiben über Jahre im Original-Zustand. Fliesenkunst: die Neustädterin Laura stellt in dieser Serie die Fliesen im Viertel vor.

Nackte Dreiäugige am Martin-Luther-Platz
Nackte Dreiäugige am Martin-Luther-Platz

Teil XLI

Direkt neben dem ehemaligen Un-Kraut, einem kleinen Kräuterladen am Martin-Luther-Platz hat Jemy diese dreiäugige Nackte platziert. Jemy oder Jem scheint ein sehr aktiv zu sein. Unzählige Fliesen hängen an den Wänden der Neustadt, in unserer wohl endlosen Serie haben wir auch schon einige vorgestellt.

Auch die Dreiäugige ist uns schon über den Weg gelaufen. Da war der Busen jedoch nur angedeutet, direkt neben der Kirche hielt es Jemy wohl für angebracht, mal einen Akt an die Wand zu kleben.

Ob Martin Luther ein solch dreiäugiger Akt inspiriert oder eher erschreckt hätte, ist schwer zu sagen. Einen aufschlussreichen Artikel über Luthers Frauenbild findet sich auf der Seite werwarluther.de.

Anzeige

Filmfest Dresden

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Tranquillo Lagerverkauf

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Die Fliese muss recht neu sein. Denn als nebenan der kleine Kräuterladen noch sein Domizil hatte, wucherte ein stattlicher Busch an der Wand. Die Nackte kann nun mit drei Augen dem wilden Treiben rund um den Martin-Luther-Platz folgen. Vermutlich wird es ab nächster Woche etwas ruhiger, denn der Tauschschrank wird nach zwei Jahren abgebaut.

Fliesen-Serie

Jeden Sonnabend stellen wir eine andere Fliese vor. Alle Beiträge finden sich in der Rubrik Fliesenkunst.

Direkt neben dem ehemaligen Kräuterladen hängt jetzt diese kleine Fliese.
Direkt neben dem ehemaligen Kräuterladen hängt jetzt diese kleine Fliese.
Die Nackte hatte einen guten Blick auf den Tauschschrank. Der ist aber ab nächster Woche weg.
Die Nackte hatte einen guten Blick auf den Tauschschrank. Der ist aber ab nächster Woche weg.
Nackt neben dem Abflussrohr.
Nackt neben dem Abflussrohr.
Artikel teilen

1 Ergänzung zu “Fliesen in der Neustadt – Teil XLI

  1. Das Ding ist längst abgeruppt, der Fliesentourist darf sich nur noch Klebstoffrückstände auf Sandsteinsockel anschauen.
    Das zeigt, daß Publizität samt Lokalität von Kunst bzw. dergleichen zu deren Vernichtung führt oder führen kann. Mutmaßlich umso umgehender, sofern es sich wie hier um anstößige Inhalte handelt bzw. es dann auch noch in kindswohlgefährdender Sichthöhe dargeboten daherkümmt.

    Ich rege an, die neue Rubrik „Zerstörte, vandalierte & vernichtete Kunst“ aufzusetzen, damit auch allen am steten Wandel Teilhabe zukommt.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.