Fliesen in der Neustadt – Teil XXXIII

Sie sind bunt und klein, manchmal beschmiert, manchmal profan, manchmal erstaunlich. Aber irgendwie alle künstlerisch gestaltete Fliesenkunst. Manche führen ein späteres Eigenleben und werden umgestaltet. Andere Fliesen wiederum bleiben über Jahre hinweg nahezu unberührt. Die Neustädterin Laura stellt in dieser Serie die Fliesen im Viertel vor.

Teil XXXIII

Mit Werbebotschaft überklebt.
Mit Werbebotschaft überklebt.

„Fight for your digital rights!“ – diese Fliese ist offenbar Opfer einer Aufkleber-Attacke geworden. Mit dem Slogan wirbt das Portal netzpolitik.org. Möglicherweise ist der Aufkleber im Umfeld einer Demo zur Rettung des Internets angebracht worden.

Der Aufkleber zeigt aber auch, welchem schwierigen Schicksal die kleinen Fliesen ausgesetzt sind. Das Original-Motiv, dass wohl irgendwas mit motion zu hat, ist nicht mehr zu erkennen.

Die Fliese befindet sich unmittelbar an der Haltestelle „Alaunplatz“ hier biegen die Bahnen der Linie 13 vom Bischofsweg in die Görlitzer Straße ein, manchmal auch in die Gegenrichtung.

Anzeige

Neustadt bringt's!

Anzeige

Wimmelkiez Spiel

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Corona Care Paket

Anzeige

Neustadt-Geflüster-Newsletter

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Fliesen-Serie

Jeden Sonnabend stellen wir eine andere Fliese vor. Alle Beiträge finden sich unter dem Hashtag #fliesenkunst.

Bischofsweg mit Fliese
Bischofsweg mit Fliese
Interessant ist der Metallsteg unterhalb der Fliese. Ob er das Haus zusammenhält?
Interessant ist der Metallsteg unterhalb der Fliese. Ob er das Haus zusammenhält?
Fliese im Abendlicht
Fliese im Abendlicht

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.