Anzeige

Wimmelkiez Spiel

Ab Dienstag neue Corona-Schutz-Verordnung

Ab 1. Dezember gilt die neue, verschärfte Corona-Schutz-Verordnung. Ziel ist die Dynamik der Corona-Pandemie einzudämmen. Die Verordnung gilt bis einschließlich dem 28. Dezember.

Wichtigste Neuerung: Ab einer für fünf Tage andauernden Überschreitung des Inzidenzwertes von 200 Neuinfektion auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen im jeweiligen Landkreis, bzw. der kreisfreien Stadt müssen die kommunalen Behörden weitere Maßnahmen anordnen.

Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) und Sozialministerin Petra Köpping (SPD) stellten am Freitagabend die neue Verordnung vor.
Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) und Sozialministerin Petra Köpping (SPD) stellten am Freitagabend die neue Verordnung vor.

Schärfere Kontaktbeschränkungen

Außerdem wurden die Kontaktbeschränkungen verschärft: Ansammlungen und Zusammenkünfte im öffentlichen und privaten Raum sind auf höchstens zwei Hausstände bis maximal fünf Personen zu begrenzen. Dabei werden jedoch Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres nicht mitgezählt. Anlässlich des Weihnachtsfestes sind ab 23. Dezember Treffen mit insgesamt zehn Personen aus dem Familien- und Freundeskreis zulässig.

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist nun auch in Arbeits- und Betriebsstätten vorgeschrieben. Ausnahme ist der eigene Arbeitsplatz, sofern der Mindestabstand von 1,50 Metern dort eingehalten werden kann.

Anzeige

Tranquillo - neue Kollektion

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Whisky der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Reisnudel-Bar Pho 24

Kultureinrichtungen geschlossen – Musikschulen auf

Einrichtungen und Angebote im Kultur- und Freizeitbereich müssen weiterhin geschlossen bleiben. Die für die Betreiber solcher Einrichtungen vorgesehenen „Novemberhilfen“ werden verlängert. Infos dazu auf der Seite des Gewerbe- und Kulturvereins Dresden Neustadt. Musikschulen dürfen wieder für den Einzelunterricht öffnen. Sachsen hatte das als Einziges Bundesland beschlossen, in einer Petition forderten mehr als 13.000 Menschen die sofortige Wiederöffnung. Die Kulturministerin Barbara Klepsch sagt: „Die Musikschulen sind wichtige Träger der musischen Bildung und setzen umfangreiche, durchdachte Hygienekonzepte um. Zudem haben Musikschulen einen Bildungsauftrag für die schulische und berufliche Vorbereitung von Kindern und Jugendlichen.“

Verkaufseinrichtungen

In Geschäften gilt: ein Kunde pro zehn Quadratmeter Verkaufsfläche. In Geschäften, die größer als 800 Quadratmeter sind, dürfen 80 Kunden rein plus ein weiterer je 20 Quadratmeter.

Hotspot-Regionen

Die offizielle Corona-Ampel der Stadt Dresden hat gestern zum ersten Mal mehr als 200 angezeigt. Heute ist der Wert wieder etwas gefallen. Mit der neuen Corona-Schutzverordnung gibt es nun zwei Stufen. Einmal ab einer Inzidenz von 50 Fällen pro 100.000 Einwohnern in sieben Tagen, einmal ab einer Inzidenz von 200 Fällen. Der jeweilige Wert muss an fünf Tagen dauerhaft überschritten werden.

Die Stadt Dresden ist dann verpflichtet, weitere Maßnahmen anzuordnen. Ab Inzidenz 50 sind das:

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

  • ein umfassendes oder auf bestimmte Zeiten und Orte beschränktes Verbot der Alkoholabgabe oder des Alkoholkonsums
  • die Schließung von Einrichtungen der Erwachsenenbildung und
  • die weitere Beschränkung der Teilnehmerzahl von Versammlungen, wenn dies aus infektionsschutzrechtlichen Gründen geboten ist

Da der Wert von 50 Fällen in Dresden schon seit dem 21. Oktober überschritten wurde, ist damit zu rechnen, dass die Stadtverwaltung am Dienstag weitergehende Maßnahmen erlässt.

Ab Inzidenz 200:

  • Das Verlassen der häuslichen Unterkunft ohne triftigen Grund ist untersagt. Zu den triftigen Gründen gehören: Weg zur Schule, Arbeit, Kita, Arzt,
    Einkaufen (innerhalb Dresdens und der angrenzenden Landkreise), Inanspruchnahme sonstiger Dienstleistungen, Besuche, soweit durch Kontaktbeschränkungen erlaubt, Unterstützung Hilfsbedürftiger,
    Begleitung Sterbender sowie Beerdigungen im engsten Familienkreis, Sport und Bewegung im Freien im Umkreis von 15 Kilometern des Wohnbereichs sowie Besuch des eigenen oder gepachteten Kleingartens oder Grundstückes unter Einhaltung der Kontaktbeschränkungen.
  • Versammlungen sind auf maximal 200 Teilnehmer zu beschränken.
  • Ein auf bestimmte Zeiten und Orte beschränktes Verbot der Alkoholabgabe oder des Alkoholkonsums ist anzuordnen.

Die komplette Verordnung gibt es als PDF auf Sachsen.de Die Pressekonferenz mit Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) und Sozialministerin Petra Köpping (SPD) gibt es auf Youtube.

Artikel teilen

35 Ergänzungen

  1. Und in der Straßenbahn, im Bus, im Zug, in der Schule, in der Kita, etc., etc., sowie auf z.B. der Prager Straße ist die Anzahl der Personen pro 10 qm egal?
    Wo bleibt dort, dann die Logik?
    Musikschulen dürfen aufgrund ihrer Hygienemaßnahmen,
    Theater und Schauspielhäuser mit ihrem strengen Maßnahmen und Einhaltungen nicht?
    Wie Logisch und durchdacht.

  2. Ich hab das Gefühl, diese ganzen Maßnahmen sind einfach nur leere Worthülsen und niemanden interessiert es. Seit mehreren Wochen ist der Inzidenz-Wert höher als jemals zuvor und die Corona-Fälle im Bekanntenkreis häufen sich. Und die Menschen tun so, als wenn sie das nix angeht. Abstand halten? Interessiert keinen. Im April hat das sogar ganz gut funktioniert – heute drängen sich die Leute an der Kasse im Supermarkt. Zwischen den abgewetzten 1,50 Meter Marken auf dem Boden stehen drei Personen. Die 6er WG geht geschlossen einkaufen. Vor kleineren Geschäften hängt ein Schild „Max 5 Personen“ – drinnen tummeln sich. 10.

    Da gibt es die Corona-Skeptiker und „Querdenker“, die für Freiheit, Selbstbestimmung und Selbstverantwortung demonstrieren. Und jetzt, wo sie mal die Chance dazu hätten und sagen könnten – „Hey, wir finden das zwar auch alles Scheisze, aber die Werte sind Kacke – wir sagen die Demo ab oder setzen zumindest Masken auf und halten uns an die Abstandregeln“ – da machen sie das genaue Gegenteil.

    Egal ob im Supermarkt, auf dem Wochenmarkt, in der Bahn, an der Haltestelle – es interessiert keine Sau. Dazwischen dann noch irgendwelche Deppen-Pärchen, die komplett ohne Maske süffisant grinsend durch die Menge stolzieren. Manchmal wünsche ich mir, die Abstandsregeln würden mit Taser und Tränengas durchgesetzt werden, weil die Menschen einfach zu DUMM sind, das von sich aus zu machen.

    Und gleich kommen die Klugsch****er wieder an und beten ihren Quark runter, den sie von Doktor YouTube, der Wikipedia der alternativen Fakten gelernt und im Virologen-Schnellkurs haben…

    Mann, Mann, Mann…

  3. @Micha: „die Werte sind Kacke“ … Beschäftige dich bitte etwas intensiver mit dem Prinzip der PCR-Tests (Hinweis: es gibt nicht nur Youtube) und dann weisst du, warum die Werte Kacke sind. Die Messwerte sind Kacke. Die täglich verkündeten „Infektionszahlen“ sind kompletter Bullshit. Vorgegaukelte Wissenschaftlichkeit.
    Stichworte zum Nachdenken:
    – Wirkprinzip PCR und reale Laborpraxis bei millionenfacher Testung
    – Dunkelziffer und Grundimmunität in der Bevölkerung
    – Nachverfolgbarkeit durch Gesundheitsämter bei ca. 25% (richtige Strategie?)

    Jemand, der freiwillig nach Tränengas und Taser bettelt, sollte mit dem Vorwurf der „Dummheit“ zurückhaltender umgehen. Rezo lässt grüßen (der argumentiert auch auf Kindergarten-Niveau).

  4. Liebe Gartenbank,
    anscheinend muss man in leicht verständlicher Sprache argumentieren, da es zu viele Vollpfosten gibt, die nichtmal diese verstehen!

  5. Ich bin bei Micha.
    Die Zahlen stimmen sicher nicht 100 Prozent, aber darum geht’s nicht.
    Wichtig ist die Tendenz.
    Wir sollten auf ein ander zugehen und gegenseitig Rücksicht nehmen.
    Egoistisch auf seiner zu beharren finde ich falsch. Ich bin kein wissenschaftler und weiss nicht was richtig ist. Schaue ich in die Medien finde ich die einen Meinung und dann wieder die andere Meinung. Was ist richtig? Ich habe nur die Chance dem zu vertrauen was aktuell angeordnet ist. Komplett richtig ist das mich Sicherheit nicht. Wir hatten bisher keine Pandemie. Niemand kennt die absolute Wahrheit.

  6. Ganz sicher vor Corna ist der, der einfach mal fünf Minuten die Luft anhält. Bis in alle Ewigkeit wird der nie wieder krank. Die anderen können derweil darüber nachdenken, warum der Staat auf einmal so besorgt um uns ist.

  7. @Micha: Genau so ist es, du sprichst mir aus dem Herzen!

    Und was die @Dresdner Gartenbank betrifft: Bedenkenswert ist nur die nicht mehr machbare Nachverfolgbarkeit. Aber das hat letztlich nur mit dem von Micha beschriebenen Verhalten vieler ignoranter und vor allem egoistischer Menschen zu tun. Sonst wären wir nicht in dieser Situation.

  8. @Dresdner Gartenbank
    Da du ja auf dem Gebiet schon so viel weißt, hast Du stattdessen vielleicht Lust, Dich mit den Themen Ab- und Entwertung sowie Selbstkonzept zu beschäftigen.
    Wenn Du aber beim Schreiben dieses Kommentars einfach nur angepisst warst, bleibe doch bitte beim Pöbeln und spare Dir den Rest. Macht das ganze authentischer und ernstzunehmender.
    Und wieso behauptest Du immer, andere hätte sich nicht mit diesen Themen beschäftigt. Nur weil Dir ihre Interpretation und Erkenntnisse nicht passen? Ganz nach der Devise „Schreibe einhundertmal: …“
    Es sind auch keine Stichworte zum Nachdenken, sondern Debatten, die in unterschiedlichem Kontext seit mindestens nem halben Jahr geführt werden.

  9. @Micha
    Volle Zustimmung

    @Dresdner Gartenbank
    Keine Zustimmung. Mal gesunden Menschenverstand anstatt youtube ääh Telegram ääh Ken FM bemühen.

  10. Hallo Micha, endlich mal ein vernünftiger Mensch. Es ist richtig gut zu wissen, dass es noch Menschen gibt denen das Hirn noch nicht abhanden gekommen ist. DANKE

  11. @diebels

    … peinlicher geht’s immer oder?

    Klasse Diskussion zwischen der Gartenbank und Micha, … das nennt man Diskurs! DEIN „Beitrag“ dazu ist einfach nur hohl und zeigt deine Intoleranz. Geh`woanders heulen.

  12. https://www.zdf.de/nachrichten/zdfheute-live/videos/schrappe-corona-kritik-video-100.html

    @Peter_Ka: Nein, Peter, die mangelnde Nachverfolgbarkeit hat, wenn überhaupt, kaum etwas mit dem „Verhalten vieler ignoranter und vor allem egoistischer Menschen zu tun“. Das ist nur die politisch gewünschte Erzählung.
    Die Nachverfolgung kann nämlich vom Prinzip her nicht funktionieren, wenn es tatsächlich eine nennenswerte Zahl asymptomatischer Übertragungen gibt. Wir entdecken nämlich immer nur eine zufällige Menge an (jetzt oder bereits früher) Infizierten, die nichts mit der wahren Verbreitung des Virus in der Bevölkerung zu tun hat.

    Die täglich veröffentlichten Zahlen sind Schall und Rauch.

    Vielleicht wird es so verständlicher: Es werden pro Woche z.B. 1 Million anlassbezogene Tests durchgeführt. Wenn die Positivrate in diesen Tests wie zur Zeit etwa 10% beträgt, es also 100000 „positiv Getestete“ pro Woche in Deutschland gibt, kann man mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ausschließen, dass es in der nicht getesteten Bevölkerung (82 Millionen) überhaupt keine Fälle gibt. Nimmt man jetzt für diesen Rest der Bevölkerung eine viel geringere Verbreitung von sagen wir 1% an (so war der Wert beim Massentest in der Slowakei), ergäbe das für Deutschland trotzdem bereits eine zusätzliche Anzahl von 820000 Test-Positiven pro Woche (wenn wir alle testen würden). D.h. wir hätten real nicht 100000, sondern 100000+820000=920000 Träger von Virus-RNA. Daraus folgt, eine Nachverfolgung ist zum jetzigen Zeitpunkt von vornherein zum Scheitern verurteilt, weil die Tests eigentlich immer nur weitere Teile der großen unbekannten Dunkelziffer aufdecken. Die Zahl 50/100000 ist insofern ebenso untauglich und als Ziel unrealistisch.

    Es ist nahezu egal wie die Bevölkerung sich verhält, die verordneten Maßnahmen sind nicht geeignet, um im Winter die Zahlen dauerhaft zu senken, da das Virus bereits weit verbreitet ist. Die Zahlen werden erst im Frühjahr von allein zurückgehen.

  13. Ich möchte noch anmerken, dass die hohe Dunkelziffer eigentlich eine gute Nachricht ist, denn sie bedeutet, dass die Sterblichkeitsrate durch Sars-CoV-2 offensichtlich viel geringer ist, als ursprünglich angenommen.

  14. @Gartenzwerg,

    (entfernt, bitte unterlassen Sie Beleidigungen, danke)

    @Micha,
    98 % Zustimmung zu Deinem Beitrag und Danke !

    Eine Frage beschäftigt mich bereits lange:
    Warum werden im ÖPNV keinerlei Kontrollen
    der Pflicht zum Tragen von Mund – Nasenschutz
    durchgeführt ??? Wer trägt dafür Verantwortung
    und wird Mißachtung nicht heftigst bestraft ?

    In diesem Sinne:
    „Lieber eine Maske im Gesicht,
    als ein Zettel am Zeh.

    GvZ

  15. Es gibt echt noch Schlafschafe. Hilfe. Dann herzlich willkommen in der neuen Welt. Ich bin über jeden der sich impfen lassen möchte dankbar. Dann sind die 65% schnell erledigt und das ganze hat ein Ende.

    Ich sehe in dieser Pandemie eine neue Weltordnung. Diese Pandemie ist erstunken und erlogen. Es gibt null Influenza mehr. Das Ding ist nur ausgetauscht und dieser Test völliger Müll. Vielleicht steckt auch nur ein Lobbyismus der Pharmaindustrie dahinter. Fakt ist, diese Pandemie kann man nicht ernst nehmen. Punkt. Und wer das anders sieht…bitte…im übrigen schützt ein Mundschutz null bei Viren. Die Viren sind in der Nanogrösse viel kleiner als die Poren des Mundschutzes. Bei Bakterien schützt der aber mehr auch nicht.

    Ich bin selbständig und mein Geschäft ist wieder zu. Ich habe diese gestrichen voll.

  16. Liebe Kosmetikerin, soweit ich weiß, gibt es für Geschäftsinhaberinnen wie Dich Förderung durch den Staat mit bis zu 75 Prozent des Vorjahresumsatzes. Warum sollte der Staat, wenn die ganze Pandemie doch nur erstunken und erlogen ist, das für Dich tun?

    Und was genau ist denn eine Nanogröße?

    Es geht beim Mundschutz nicht darum, dass er Viren herausfiltert, das ist schon zigmal diskutiert worden. Es geht darum, dass damit der austretende Luftstrom bzw. die Aerosole und Tröpfchen, an den sich Viren anhaften, gebremst wird.

  17. Werte Gartenbank, eins versteh ich wirklich nicht. Warum diskutierst Du Deine Erkenntnisse nicht mit den Fachleuten in den entsprechenden Gremien und Portalen? Die müssten doch froh sein, noch so viel von Dir lernen zu können? Möglicherweise winkt Dir sogar ein Nobel-Preis?
    Warum schwallst Du hier uns Deppen voll, wenn wir’s doch sowieso niemals begreifen werden?

  18. Schade, dass man hier seine dummen Vorurteile zu Kosmetikerinnen bestätigt bekommt… Typen wie sie würde ich gern mal zwangsweise in ein Krankenhaus oder in ein Altenheim stecken, damit „Fakt ist“ mal wirklich real wird.

    Gruß an Micha. Ich beobachte das Gleiche.
    Anstatt mal solidarisch die Arschbacken zusammenzukneifen und alles daran zu setzen, dass der Mist mal ein Ende hat und wir wieder normal leben können, verfolgen viele ihr ganz persönliches „pursuit of happiness“, ohne Rücksicht auf Verluste. Das Ego-Training zeigt seine ganze Wirkung.

  19. Werter Horst,
    ich hoffte immer, nicht alle hier sind Deppen. ;-)

    Wissen ist Macht, daher kann es nicht schaden, soviel wie möglich davon im normalen Volk zu verbreiten.

    Aber keine Angst, ich diskutiere das Thema auch an anderer Stelle.

  20. Hallo ihr Alle da draußen. .
    Was ist denn los. .die ganze Welt steht auf dem Kopf und ich will nicht glauben, dass das alles politisch gewollt ist. .
    Bitte nehmt den Virus ernst und schützt euch vor Ansteckung. .Es ist kein Spaß und wer anders denkt und sich auf die Seite der Querdenker stellt, IST FÜR MICH (entfernt, bitte unterlassen Sie Beleidigungen) .
    Übrigens wünsche ich niemanden was schlechtes, aber (entfernt, bitte unterlassen Sie Beleidigungen) .

  21. @Micha…sehr gut geschrieben. Danke!
    Leider ist gegen die Dummheit kein Kraut gewachsen; da würde auch ein Versuch der Durchsetzung mit Taser bzw. Tränengas nicht helfen. Besser wäre vielleicht anzuregen, die Verstöße der C.- Leugner, Besserwisser und Querdenker mal zur Bestrafung nicht mit Geldstrafen zu belegen , sondern diese Leute zum Leichenwaschen oder zu sozialen Stunden beim Erdmöbeltischler zu verdonnern…

    @Kosmetikerin: nach Ihrem Text musste ich mir erstmal die Augen waschen. Der Kommentar geht ja auf keine Kuhhaut!… ist sicherlich sarkastisch gemeint.
    Wenn ich mir vorstelle, daß für Sie noch Novemberhilfe gezahlt wird, werde ich richtig sauer. Auf diesen Zuschuss haben Sie nach meiner Meinung keinen Anspruch.
    Aber leider habe ich nicht darüber zu entscheiden.

    Freundliche Grüße und immer schön negativ bleiben!!

  22. Die Wut auf die Volksschädlinge wächst. Die Sündenböcke sind ausgemacht. Die Angst hat sich eingenistet und verwandelt sich schon in Hass. Anton kommt mit dem zensieren dieser Blüten kaum noch nach. Tränengas und Taser gegen Ungläubige werden nicht nur gefordert sondern zunehmend beklatscht. Drangsalierung und Sanktionierung von Andersdenkenden wird salonfähig. Schließlich sind sie durch ihr bloßes Nichtmitmachen schon schuldig und gefährlich. Dabei machen sie doch mit. Was könnten sie denn groß anders machen? Wieviele seht ihr denn im Supermarkt ohne Maske oder in Bus und Bahn? Treffen sie sich ständig mit vielen anderen zum feiern und superspreaden? Ja wo denn? Mit wem denn? Trefft ihr euch mit niemandem?

    Anton, ja der Staat hilft. So macht man das eben, wenn man etwas so lange fortführen will bis die Bevölkerung weichgekocht und es fest verankert ist. Ich schätze diese „Pandemie“ wird bald unter Kontrolle sein. Die Maßnahmen werden gelockert und auch weitestgehend dann so bleiben. Die Menschen werden froh und dankbar sein das es weitestgehend vorbei ist.

    Eine neue Verordnungs-Normalität wird bleiben. Eine die auf alles mögliche beruhigend schnell reagieren kann. Wie China zum Beispiel. Aber das ist dann eben nötig und richtig. Für die Solidarität und den Zusammenhalt. Natürlich muss man die Abweichler konsequent sanktionieren, bevor wieder bei allen die Zügel fester angezogen werden müssen.

    Gartenbank

    Dieser Aspekt der Dunkelziffer ist so offensichtlich und zwingend, das niemand ihn widerlegen kann und es auch keiner versucht. Kontaktnachverfolgung….Lachhaft. Bei nur 0,2% positiv Quote auf die Gesamtbevölkerung, hätte man jeden Tag nochmal soviele „Infizierte“ wie angegeben. Es ist alles Schwachsinn. Aber es ist eben gigantischer Schwachsinn. Eine Lüge muss nicht gut sein um zu funktionieren. Nur groß genug.

  23. Werte Gartenbank, der Horst sagte: „Fachleute“! Oder weißt Du noch nicht, was das ist?

    (Ein väterlicher Rat: Ein gewisses Maß an Skepsis, Misstrauen und Zweifel ist gut. Aber man muss es unter Kontrolle halten. Gerät es in unkontrollierte Ausmaße, schmiert man in eine andere Welt ab. Evt. bekommt man auch einen Verfolgungswahn. Das kann in allen Themen passieren. Beispiele hierfür sind auch die Gesinnungsgenossen von Hambi und Dani.)

  24. Kommentar vom 25.11.
    zu „Querdenker“ & Nazis
    von Philosovieh

    Auszug:
    „Es gibt eben keinen ideologischen Block oder eine gemeinsame Linie oder Richtung. Es sind zum größten Teil ganz normale Leute die ihr Recht wahrnehmen gegen die Regierung zu protestieren. Es gibt keinen Anführer und keine Taktik wie man Nazis rausdrängt. Die allermeisten distanzieren sich doch auch ausdrücklich von ihnen. Ich nicht, weil ich es für unsinnig halte, da es sowieso keinen interessiert und ich überzeugt davon bin, das das ausgrenzen selbst sie überhaupt erst stark macht. Das kann man mit Sympathie oder Komplizentum verwechseln. Aber das muss man dann auch schon so wollen.“

    Alles klar…

  25. Der Beitrag von Micha ist eine gelungene Eröffnung für eine schöne Diskussion.

    Ich teile seine Beobachtungen, und möchte an dieser Stelle eine kleine Anekdote aus einem Klinikum nahe Dresden erzählen, um zu zeigen, dass nicht nur Maskenverweigerer und unverantworlich handelnde Menschen die Pandemie treiben.

    Kompetenzgerangel in Krankenhäusern ist Usus. Überall fehlt es an Personal, also möchte eine jede Station so wenig wie möglich machen. Ein Befund entscheidet.

    Ein Oma kommt wegen irgend etwas ins Krankenhaus und wird untersucht. Beispielsweise in der Inneren. Da liegt sie nun, weitere Untersuchungen folgen, man stellt noch andere Probleme fest die Oma wird verlegt. Und nochmal verlegt.

    Jetzt hustet sie. Es wird getestet – BINGO positiv!

    Jetzt herrscht Panik im Krankenhaus, immerhin war sie auf drei Stationen. Nein, nicht getestet beim Eingang. Der Bevölkerung wird nahezu wahllos hinterher getestet. Gesunde Menschen erhalten Tests. Das RKI kommt in der jetzigen Phase immer einen Schritt zu spät.

    Ich verstehe das nicht.

    Die Geschichte wurde mir so erzählt, von einem Arzt. Im Krankenhaus liegen zum Teil stark geschwächte Menschen, in Altenheimen eben so. Da gehören die Tests hin, und wenn sich zwei 16jährige an der Haltestelle Küssen, es ist völlig ok für mich. Ins Krankenhaus wandern die nicht. Können zwar ihre Oma anstecken, aber für mich liegt nicht hier das Problem.

    Das Virus ist längst unter uns.

    Wenn die 5 Millionen Einwohner zählende Slowakei 40.000 Menschen in Quarantäne schickt nach einer einmaligen Stichprobe, macht das einen Inzidenz von 800.

    Viel Glück, liebe Regierung mit den kommenden Maßnahmen.
    Schön, wenn ich meine Wohnung nur 15km im Radius umkreisen darf. Sehr sinnvoll.

  26. Das beste ist immer noch vieles versucht wird, dass niemand den Virus in sich trägt und verbreitet.
    Spätestens aber beim impfen genau das in seinen Körper verabreicht bekommt…
    @Anton Geld verteilen und Staat hast du auch noch nicht ganz raus wo die Kohle herkommt… Weil der Staat es kann und es Ihn nix kostet… Den Preis bezahlt nicht der, welcher es verteilt, sondern der der was verdient, oder auf was verzichten muss in der Zukunft…

  27. Der/die eine sieht sich als „Volksschädling“, der/die andere hat das mit den Impfungen noch nicht so durchdrungen.

    Au weia.

    Beste Grüße und tapfer bleiben
    Peter

  28. @Micha
    +1

    @Philosovieh
    Solange sich in, sagen wir mal, Annaberg (= Erzgebirgskreis = 7-Tage-Inzidenz um 380) gestern 100 Leute ohne Masken und An- ähh Abstand und nahezu ohne Einschreiten der Polizei versammeln „dürfen“, sind wir von den von Dir gewähnten (ja, das kommt von „Wahn“) chinesischen Verhältnissen sehr sehr weit entfernt…
    Aber wie sangen schon Element of Crime: „Finger weg von meiner Paranoia, sie war mir immer lieb und teuer…“

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.