14 Kommentare zu “Wegelagerer auf der Alaunstraße

  1. Ich denke, du kannst beruhigt sein, Tapsy:
    So wie ich das lese, hat sich mindestens eine deiner beiden Vorkommentatorinnen um Zauseline gekümmert [beides nicht im Duden, aber wurschd).

    Nach den Vorkommnissen der letzten Zeit ist das mal ne Wegelagerei der charmanteren Art. :-D

  2. Da muss sich maximal der Tierschutz kümmern. Der Besitzer ist im Asia-Imbiss gegenüber zu finden. Bierchen trinken. Die Hündin wartet manchmal mehrere Stunden. Solang, wie Herrchen eben braucht.

  3. also ich kenn den besitzer, ich würd mir prinzipiell keine sorgen um die hundedame machen… sobalds wärmer wird hängt der typ eh aufm hinterhof der 65 rum (da gibts ne schöne „hundewiese“).
    sie hat ja wenigstens n halbwegs sonniges plätzchen.

  4. mensch hat augen im kopf und läuft des öfteren die alaune entlang… ;-)
    zeichnet das einen stasiisten aus?

  5. Da braucht sich echt keiner Sorgen machen ich kenne den Besitzer dieser Lieben Hundedame ebenfalls und kann sagen das es ihr immer Bestens geht und sie es „gewohnt“ ist drausen zu sein. Es es wärmer ist geht es nicht wie schon beschrieben auf den Hinterhof zur „Hundewiese“ (Wir mögen keine Hundehaufen im Hof) sondern an die Elbe..

  6. oh toll an der Elbe mag ich Hundehaufen auch ganz besonders… man könnte sich dort gar nicht so schön entspannen, wenns die kleinen nich gäbe

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.