Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

„Stopp Acta“ Demonstration

Die Dresdner Piraten rufen zur Demonstration auf. Start ist morgen, Sonnabend, um 12 Uhr auf dem Jorge-Gomondai-Platz. Mit der Demonstration wollen die Organisatoren gegen das „Handelsabkommen zur Abwehr von Fälschungen“ (englisch: Anti-Counterfeiting Trade Agreement, ACTA) protestieren. Dies sei der nächste Schritt zur Aufrüstung der Rechteverwerter in ihrem Kampf gegen den bürgerlichen Kleinkriminellen – gemeinhin bekannt als Internetnutzer, heißt es auf der Webseite der Neustadt-Piraten. ACTA zeuge von einem völligen Unverständnis gegenüber den gesellschaftlichen Veränderungen die das Internet notwendig macht.

An dem Handelsabkommen beteiligt sind unter anderem die EU-Staaten, die USA und Japan. Ziel des Abkommens ist es die Produktpiraterie zu bekämpfen. Das betrifft auch Filme und Musik im Internet. Vor allem die Unterhaltungsindustrie hat daran großes Interesse. Noch ist ACTA nicht ratifiziert, die einzelnen Länder- und das EU-Parlament müssen den Vertrag noch unterschreiben.

Kritiker werfen dem Abkommen unter anderem vor, dass ACTA heimlich verhandelt wurde. Inhaltlich richtet sich die Kritik darauf, dass Internet-Provider aufgrund des Abkommens gezwungen würden, ihre Nutzer zu überwachen. Damit würde die Meinungsfreiheit eingeschränkt und liege in den Händen von Unternehmen. Befürworter von ACTA halten diese Ängste für übertrieben. Aus dem Bundesjustizministerium heißt es: „Rechtlichen oder politischen Änderungsbedarf gibt es durch ACTA in Deutschland nicht.“ Außerdem sei der Inhalt von ACTA nicht geheim.

Artikel teilen

5 Ergänzungen

  1. Auf jeden Fall daran teilnehmen und irgendwo gibt es auch eine Onlinepetition dazu. Das jeder dort unterzeichnet versteht sich von selbst!

  2. Das Internet macht gesellschaftliche Veränderungen notwendig? So nicht, liebes Internet, ich lasse mich und meine Gesellschaft nicht von Dir bevormunden!!! Form follows function, wenn ich bitten darf! :-)

  3. Manchmal erledigt sich ja etwas von alleine [link]http://digitalegesellschaft.de/2012/02/aussetzung-der-acta-unterschrift-kleiner-schritt-in-richtige-richtung/[/link]

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.