Anzeige

Marky Ramone in der Chemiefabrik

Applaus fürs Blue Note

Das Jazzdepartment „Blue Note“ an der Görlitzer Straße wird heute Abend im Festsaal Kreuzberg in Berlin mit dem „Applaus“ ausgezeichnet. Damit ist die Musik-Bar der einzige Club in der Neustadt, der in diesem Jahr den Preis der Initiative Musik abräumen konnte.

Applaus für Mirko und Team. Foto: Archiv
Applaus für Mirko und Team. Foto: Archiv

Das Blue Note wird in der höchsten, der Kategorie I als Spielstätte des Jahres ausgezeichnet. In dieser Kategorie werden Clubs ausgezeichnet, die mindestens 104 Konzerte im Jahr, oder auch zwei pro Woche veranstalten. An dem „Applaus“ hängt ein Preisgeld von 38.000 Euro. „Wir freuen uns natürlich“, sagt Bar-Chef Mirko Glaser, „es ist das erste Mal, das wir den Preis kriegen“. Er ist mit seinem Team gerade auf dem Weg nach Berlin und will zur Feier des Tages auch einen Sekt trinken.

„Mit dem Geld wollen wir Technik anschaffen, ein neues Klavier wäre mal fällig“, so der Barkeeper, der gerne auch mal selbst zum Mikrofon greift.

Blue Note

  • Blue Note, Görlitzer Straße 2b, geöffnet täglich ab 18 Uhr.
Kulturstaatsministerin Monika Grüters mit Johannes Krömer und Mirko Glaser vom Blue Note - Foto: Stefan Wieland
Kulturstaatsministerin Monika Grüters (CDU) mit Johannes Krömer und Mirko Glaser vom Blue Note – Foto: Stefan Wieland
Artikel teilen

Anzeige

UADA + PANZERFAUST „SVNS OV THE VOID“ / Chemiefabrik / 26.07.22

Anzeige

Blaue Stunde im Kupferstichkabinett

Anzeige

Palais-Sommer

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Mad Hatter’s Daughter / Altes Wettbüro / 30.09.22

Anzeige

Alle Macht der Imagination

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.