Neue Berufsfachschule im Diako

Nach insgesamt einem Jahr Bauzeit wurde gestern das neue Schulgebäude der Berufsfachschule auf dem Campus der Diakonissenanstalt eingeweiht. Der zweigeschossige Neubau und der bereits sanierte Altbau, in dem sich schon die Altenpflegeschule befand, bieten nun auf rund 1.000 Quadratmetern Grundfläche Unterrichtsräume, Büroräume, einen Konferenzraum, Demonstrationsräume, Aufenthaltsbereiche sowie sanitäre Anlagen für 220 Auszubildende und 14 Lehrkräfte. Die Baukosten für den Neubau belaufen sich auf ca. 1,5 Millionen Euro.

Der Neubau der Berufsfachschule - Foto: PR/Diakonissenanstalt
Der Neubau der Berufsfachschule – Foto: PR/DiakonissenanstaltEPSON MFP image
Ziel der baulichen Veränderungen war es, die auf mehrere Gebäude verteilten Räumlichkeiten der Berufsfachschule zusammenzulegen und außerdem zusätzliche Unterrichtsräume für den integrierten Ausbildungs- und Studiengang „Pflege dual“ zu schaffen, der seit September 2017 in Kooperation mit der Evangelischen Hochschule Dresden angeboten wird. Mit dem Umbau einer ehemaligen Werkstatt im Erdgeschoss der Altenpflegeschule war 2018 der erste Schritt getan.

Kurze Wege – zeitgemäße Ausstattung

„Wir Lehrer freuen uns sehr darüber, dass wir unseren Auszubildenden nun optimale Bedingungen bei der Pflegeausbildung bieten können“, sagt Schulleiterin Antje Klapper. Nun gebe es kurze Wege, eine zeitgemäße Ausstattung im Schulgebäude und weiterhin die direkte Anbindung an die Praxiseinrichtungen der Diakonissenanstalt. Oberin Esther Selle, als Vorstandsmitglied der Diakonissenanstalt Dresden verantwortlich für die Pflegeausbildung, begrüßt insbesondere die zusätzlichen Raumkapazitäten für den Bachelorstudiengang: „Da wir in Kooperation mit der Evangelischen Hochschule Dresden an der Entwicklung dieses Ausbildungsganges beteiligt waren, war es für uns ein besonderes Anliegen, Räumlichkeiten für eine gute Lernatmosphäre zu schaffen.“

Einer der neuen Unterrichtsräume - Foto: PR/Diakonissenanstalt
Einer der neuen Unterrichtsräume – Foto: PR/Diakonissenanstalt

Aus drei mach eins: die generalistische Pflegausbildung

In diesem Jahr beginnt der letzte Jahrgang nach dem alten Ausbildungsmodell. Ab 2020 gibt es nur noch die neue generalistische Pflegeausbildung, eine Ausbildung für die Pflege von Menschen aller Altersstufen. Die Unterscheidung in die Gesundheits- und Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und Altenpflege entfällt.

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Das gelbschwarze Trikot im Albertinum

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Da im Krankenhaus, Pflegeheim oder im häuslichen Umfeld Pflegefachkräfte täglich Menschen ganz unterschiedlichen Alters betreuen, müssen sie in der Lage sein, den Pflegebedarf eines Klienten zu erfassen und die Pflege zu planen, unabhängig vom Alter oder an welchem Ort die pflegerische Versorgung stattfindet.

Verbindungsgang zwischen Alt- und Neubau. Foto: PR/Diakonissenanstalt
Verbindungsgang zwischen Alt- und Neubau. Foto: PR/Diakonissenanstalt
In dem neuen Ausbildungsgang geht es außerdem darum, sich mit den Besonderheiten der verschiedenen Lebensphasen des Menschen auseinanderzusetzen, zum Beispiel mit den Bedürfnissen von Kindern, mit der Akutpflege von Unfallpatienten mittleren Alters oder mit der Langzeitpflege von alten Menschen. Mit dem neuen Pflegeberuf ist es möglich, in verschiedenen Pflegebereichen tätig zu sein und das Berufsleben flexibler zu gestalten. Die Pflegehilfeausbildung wird nach dem derzeitigen Modell weitergeführt.

Berufsfachschule für Pflegeberufe im Diako

Diakonissenanstalt Dresden

Diakonissenanstalt im Jahre 1863 - Zeichnung aus der Festschrift zum Jubiläum 1994
Diakonissenanstalt im Jahre 1863 – Zeichnung aus der Festschrift zum Jubiläum 1994

Die Diakonissenanstalt Dresden wurde 1844 gegründet. Die erste Adresse war in der Böhmischen Gasse 13 (heute Böhmische Straße 30). Das war damals ein kleines Haus mit sechs Krankenbetten. Das wurde schon zwei Jahre später zu klein, so erwarb man das Grundstück an der Bautzner Straße und zog um. 1893 wurde das Diakonissenkrankenhaus mit 200 Betten eingeweiht.

Heute arbeiten rund 1400 Beschäftigte in den Bereichen Medizin, Kranken- und Altenpflege, Berufsausbildung, Behinderten- und Seniorenhilfe und im Dienstleistungssektor.

Anzeige

Das gelbschwarze Trikot im Albertinum

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Lokalschenken.de

Anzeige

Speiseplanapp

1 Kommentar zu “Neue Berufsfachschule im Diako

  1. Über die neue Pflegeausbildung kann ich nur den Kopf schütteln. Ein Orthopäde kann auch keine Schuhe schustern, hat aber auch mit Füßen zu tun…

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.