Am Freitag eröffnet das Militärhistorische Museum

Militärhistorisches Museum mit Libeskind-Keil
Militärhistorisches Museum mit Libeskind-Keil
Mit festlichem Programm und einem anwesenden Verteidigungsminister wird am Freitag nach sieben Jahren Renovierung das Militärhistorische Museum der Bundeswehr am Olbrichtplatz 2 eröffnet. Das Volk darf dann ab Sonnabend die Räume in Augenschein nehmen und sich eine Meinung bilden, ob die neue Ausstellung kritischer mit den kriegerischen Themen umgeht als bisher.

Militärhistorisches Museum bei Nacht.
Militärhistorisches Museum bei Nacht.

3 Kommentare zu “Am Freitag eröffnet das Militärhistorische Museum

  1. Gerade die Einkerbung soll dann von der Umsetzung sehr schwierig gewesen sein.
    Soweit sind wir bei der Königsbrücker ja noch nicht mal. Da kommen wir ja über die tausendfache Plannung nicht hinaus. Ab und an denke ich, man sollte jedem Einwohner von Dresden eine eigene, eigenen Ansprüchen gerecht werdene, Königsbrücker bauen. Allerdings weiß ich noch nicht wie es mit der Umsetzung klappen soll. Aber das weiß man ja auch bei allen andern Varianten nicht. Bleibt es also so wie es ist, und demnächst werde mehr Abschleppdienste dort beheimatet sein, um die ganzen Achsbrüche usw. abzuschleppen. Und nebenbei können Parksünder auch noch kassiert werden. Wer weiß, die Königsbrücker ist in dem jetzigen Zustand evtl. doch ein „Wirtschaftsfaktor“. Deswegen wird eine Umgestaltung von der „Wirtschaftspartei“ blockiert. ;-)

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.