Alter Kleinwagen ausgebrannt

Von dem Auto mit Alukarosse blieb nur ein Klumpen - Foto: R. Halkasch

Von dem Auto mit Alukarosse blieb nur ein Klumpen – Foto: R. Halkasch

Heute am frühen Morgen ist ein 15 Jahre alter Audi A2 auf dem Julie-Salinger-Weg komplett ausgebrannt. Als die Feuerwehr gegen 0.50 Uhr vor Ort eintraf, stand der Wagen in Flammen. Bei dem Modell handelt es sich um einen Kleinwagen in Leichtbauweise, die Karosserie besteht komplett aus Aluminium, das schneller schmilzt als herkömmliche Stahl-Karossen. Obwohl die Feuerwehr den Brand zügig löschen konnte, blieb nur ein zusammen­­­geschmolzener Klumpen übrig. Personen kamen nicht zu Schaden.

Alter Audi brannte in der Neustadt - Polizei ermittelt wegen Brandstiftung - Foto: R. Halkasch

Alter Audi brannte in der Neustadt – Polizei ermittelt – Foto: R. Halkasch

Die Besitzerin des Wagens sucht nun nach Anwohnern oder Passanten, die etwas gesehen haben.

Die Polizei ermittelt, ob es sich um Brandstiftung handelt. Polizeisprecher Marko Laske: „Im Moment ermitteln wir in alle Richtungen, auch ein Defekt kann derzeit noch nicht ausgeschlossen werden.“

Der Wagen stand allerdings bereits seit Dienstag an der Stelle. „Wenn es wirklich Brandstiftung war, frage ich mich, was in dem Kopf eines solchen Täters vorgeht“, ist die Besitzerin empört, vor allem weil drei Kindersitze in dem alten Auto zu sehen waren. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro beziffert.

Der Julie-Salinger-Weg führt quer durch das Hofquartier vom Parkhaus an der Bautzner zur Böhmischen Straße.


Nachtrag, 19. Mai

Inzwischen hat das für Extremismus zuständige Operative Abwehrzentrum (OAZ) die Ermittlungen übernommen. Zeugen werden gesucht.

Gesehen wurden zwei Männer. Einer ca. 1,70 bis 1,75 Meter groß, mit Kapuzenpullover, hellen Jeans, einem Bandana-Tuch und einer Art Jutebeutel.

Der andere Verdächtige soll einen hellen Pullover und dunkle Hosen getragen haben.

linie
linie