Blende auf ab Juni

Laura und Josephin machen die Blende auf.

Laura und Josephin machen die Blende auf.

In das kleine Fotostudio an der Bautzner Straße zieht neues Leben ein. Zwei Fotografinnen, Laura Göpfert und Josephin Hegedüs haben sich gefunden und übernehmen nun das Studio. Am 7. Juni soll die Eröffnung sein.

Einst hantierte hier Fotograf Andreas Hilger, der mit Bildern von Nackschen berühmt und später wegem Anti-Pegida-Plakaten verfehmt wurde. Er hat sich nun entschieden, beruflich andere Wege zu gehen und Fotografie nur noch als Hobby zu betreiben.

Laura und Josephin kennen sich seit der Berufsschule. Laura hat nach der bestandenen Gesellenprüfung als freie Fotografin gearbeitet. Außerdem leitet die 25-Jährige mehrere Foto AG’s in Schulen. Die Arbeit mit Kinder macht ihr Spaß. Die ein Jahr ältere Josephin hat schon während ihrer Ausbildung bei Andreas Hilger gelernt, sie kennt das Studio und auch einige Kunden. Danach hat sie in einem anderen Photo-Studio gearbeitet. Jetzt also die Rückkehr zur Bautzner Straße. „Andreas hat uns die Kunden sozusagen überlassen“, erzählt sie. Das ist Ansporn, Chance und Herausforderung zugleich.

Ein bisschen umgestaltet haben die beiden schon. Aber das Studio wird die gleichen Leistungen anbieten wie früher, so kann man auch ganz schnöde wegen ein paar Passbildern vorbei kommen. „Wobei wir wissen, wie man trotz der Richtlinien auf dem Bild noch freundlich aussehen kann“, schmunzelt Laura. Ansonsten bieten sie das komplette Programm im Studio, aber auch gern bei Außeneinsätzen.

Blende Auf

  • Fotostudio, Löwenstraße 11 (Eingang Bautzner Straße), 01099 Dresden, Telefon: 0174 6726815, mehr unter: www.blendeauf-dresden.de
Laura und Josephin

Laura und Josephin

linie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie