Frisch geschliffen

Schienenschleifwagen der DVB.
Schienenschleifwagen der DVB - anklicken zum Vergrößern

Ab Freitag soll die „13“ wieder durch die Neustadt rollen. Damit das auch problemlos klappt wurden heute Mittag die Schienen frisch geschliffen. Für die Pufferküsser: im Einsatz war der RRGM 0-16 der Firma L & S. Mehr Infos


Nachtrag: 8. September:
Wie die Dresdner Verkehrsbetriebe heute mitteilen, wird die Straßenbahnlinie 13 ab Freitag, 10. September 2010, 4 Uhr wieder planmäßig über die Fritz-Reuter-Straße durch die Neustadt fahren. Ab diesem Zeitpunkt entfällt der Ersatzverkehr mit Bussen.

Mit Fördergeldern aus dem Konjunkturpaket II hat das Straßen- und Tiefbauamt die Fahrbahnen der Fritz-Reuter-Straße zwischen Hansastraße und Bischofsplatz erneuert. Die Versorgungsunternehmen haben die Bauzeit genutzt, um ihre Anlagen instandzusetzen. Gleichzeitig hat die DVB die verschlissenen Straßenbahnschienen repariert. Insgesamt haben die Baufirmen rund 420 Meter Doppelgleis montiert und mit einer Asphaltdecke versehen. Die Fahrleitungsanlagen sollen erst beim späteren Ausbau des Bischofsplatzes erneuert werden. Die Kosten für Gleisanlagen, Unterbau und Entwässerungsanlagen belaufen sich auf etwa 600.000 Euro, die komplett aus dem DVB-Budget für laufende Reparaturen bestritten werden.

Wegen den Straßen- und Gleisbauarbeiten auf der Fritz-Reuter-Straße musste die Straßenbahnlinie 13 seit dem 28. Juni 2010 zwischen Bautzner/Rothenburger Straße und Liststraße in beiden Richtungen über Albertplatz und Bahnhof Neustadt umgeleitet werden. Die Haltestellen „Görlitzer Straße“ und „Alaunplatz“ konnten während der Bauzeit nicht bedient werden.


Anzeige


5 Kommentare zu “Frisch geschliffen

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.