Verkehrsbetriebe reparieren am Albertplatz

Aufgrund von Gleisreparaturen gibt es von heute bis Sonntag verschiedene Baustellen, die zu Umleitungen des Straßenbahn- und Autoverkehrs führen. Arbeiten auf der Kreuzung Albertplatz werden am Sonntag für Verkehrseinschränkungen sorgen.

Königsbrücker Straße in Höhe Magazinstraße
Bauzeit Sonnabend, 7. März 2015, 8 bis 15 Uhr
Linie 7: Die Linie 7 erhält für diese Zeit eine geteilte Linienführung. Aus dem Südwesten fährt sie von Pennrich planmäßig bis zum Albertplatz und von dort weiter zum Bahnhof Neustadt. Aus dem Norden kommend verkehrt die „7“ von Weixdorf bis zur Haltestelle „Moritzburger Weg“.
Linie 8: Die Linie 8 wird ebenfalls geteilt. Von Südvorstadt geht es planmäßig zum Alberplatz, dann weiter zum Neustädter Bahnhof. Im Norden verkehrt sie zwischen Hellerau und der Station „Moritzburger Weg“.
EV 7/8: Für beide Linien fahren Ersatzbusse zwischen Albertplatz und Moritzburger Weg. Als „7“ ausgewiesene Busse verkehren stadtauswärts weiter bis zum Bahnhof Klotzsche und bieten dort einen zusätzlichen Übergang von und zur Regionalbahn. Die für die Linie 8 eingesetzten Busse enden in Klotzsche bei Infineon.

Die Sperrung für Straßenbahnen wird für die Reparatur eines Schienenbruchs auf der Königsbrücker Straße in Höhe Magazinstraße genutzt. Schienenbrüche sind nicht gefährlich, müssen aber für den reibungslosen Bahnbetrieb immer wieder geschweißt werden. Sie entstehen im Gleisnetz vor allem nach Temperaturschwankungen, oft am Ende der Winterperiode. Einschränkungen für den Autoverkehr gibt es nicht. Die Reparaturkosten betragen etwa 5.000 Euro aus dem DVB-Infrastrukturbudget.

Albertplatz Kreuzungsbereich
Bauzeit Sonntag, 8. März 2015, 8 bis 23 Uhr
Linie 3: Fährt Umleitung zwischen Bahnhof Neustadt und Carolabrücke über Anton-/Leipziger Straße, Palaisplatz, Neustädter Markt und Carolaplatz.
Linie 7: Verkehrt zwischen Königsbrücker Straße und Carolabrücke über Bahnhof Neustadt, Anton-/Leipziger Straße, Palaisplatz, Neustädter Markt und Carolaplatz.
Linie 8: Fährt die gleiche Umleitung wie die Linie 7, ab Neustädter Markt weiter planmäßig über Augustusbrücke.
Während der Sperrung kann die „3“ nicht am Alberplatz halten. Die „7“ und „8“ haben am Albertplatz eine Ersatzhaltestelle in der Antonstraße vor der Hochhaus-Baustelle.

Direkt in Kreuzungsmitte sind Reparaturen am Gleis nötig. Dabei werden Schienenbrüche geschweißt und eine „Pumpstelle“ beseitigt. Die Kosten belaufen sich auf rund 20.000 Euro aus dem DVB-Budget für die laufende Unterhaltung der Infrastruktur. Neben den Straßenbahnumleitungen ergeben sich an diesem Sonntag auch Einschränkungen für den Autoverkehr. Zum Beispiel ist die Verbindung vom Bahnhof Neustadt zur Bautzner Straße nur über den Kreisverkehr am Albertplatz möglich. Ebenso gibt es eine Sperrung für die Linksabbieger von der Königsbrücker Straße in die Bautzner Straße. Über die Geradeausspur und die Miniumleitung durch das „Rondell“ kommen Autofahrer trotzdem zur Bautzner Straße.

linie

3 Kommentare für “Verkehrsbetriebe reparieren am Albertplatz

  1. frauneustadt
    10. März 2015 um 12:56

    Weiß jemand, ob zu den Bauaktivitäten auch die Sperrung der Fußgängerbrücke Markthalle/Albertstraße gehört? Sie ist seit Samstag gesperrt und es gibt keinerlei Infos dazu.

  2. Numanoid
    10. März 2015 um 14:25

    @frauneustadt: Das ist eine gute Frage. Hab mich gestern auch darüber gewundert.

  3. 13. März 2015 um 17:11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie