Polizeirevier auf der Böhmischen Straße attackiert

In der Nacht zum Sonntag ist kurz nach Mitternacht das Polizeirevier Dresden-Nord angegriffen worden. Wie mir die Pressestelle der Polizei soeben auf Nachfrage bestätigte, warfen die noch unbekannten Täter Farbbeutel gegen die Fassade, sie zerstörten zwei Scheiben des Treppenhauses und schlugen bei zwei Streifenwagen die Front- und Heckscheibe ein. Bei einem der beiden Fahrzeuge beschädigten sie zudem den Außenspiegel und die Blaulichtbrücke.
Bei Indymedia ist zu lesen, dass es sich um eine Solidaritätsaktion für das kürzlich geräumte besetzte Haus in Erfurt handeln soll.
Bereits in der vergangenen Woche hatte es eine Sympathie-Demonstration gegeben, da war das Haus in der Hoyerswerdaer Straße 35 besetzt worden. Beim Eintreffen der Polizei waren die Besetzer jedoch bereits wieder verschwunden.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.