Winter in der Neustadt

Wenn es über Nacht schneit und der Morgen mit strahlendem Sonnenschein lockt, lacht das Fotografenherz. Dementsprechend konnte man heute Morgen auch etliche Kamera-Träger auf dem Alaunplatz bewundern. Für alle, die den Morgen versäumt haben, hier eine kleine Auswahl. Der Rundgang startet an der Prießnitz, an der kleinen Brücke des Bischfsweges.

die Prießnitz
die Prießnitz

Weiter geht’s zum Alaunplatz. Da sich hier die Fotografinnen fast gegenseitig auf die Füße treten, beschränke ich mich auf die Süd-Ost-Ecke.
die Süd-Ost-Ecke des Alaunplatzes
die Süd-Ost-Ecke des Alaunplatzes
In die Enge der Görlitzer Straße scheint die Sonne noch nicht so recht hinein, viel Platz gibt es an der Seifhennersdorfer Straße. Hier wird ja schon seit einer Weile am neuen Schulsportplatz gebaut.
Das Tor zum neuen Schulsportplatz an der Seifhennersdorfer Straße steht schon.
Das Tor zum neuen Schulsportplatz an der Seifhennersdorfer Straße steht schon.
Das Panama-Eingangsschild ist vom Winde schneeverweht.
verschneites Panama
verschneites Panama
Im Nordbad-Hof hat die Sonne wieder genügend Platz, die Giebel zu bescheinen.
im Nordbad-Hof
im Nordbad-Hof
Der Parkplatz, der eigentlich dafür sorgen soll, dass auf der Böhmischen Straße kein Auto mehr steht, ist voll, im Hintergrund zeichnet sich der Parkhaus-Riegel ab.
der Parkplatz an der "Böhmischen"
der Parkplatz an der „Böhmischen“
Mit Trick und Blitz erwischt man die unaufgetauten Schneereste.
nur Schnee, keine Baumwolle an der "Böhmischen"
nur Schnee, keine Baumwolle an der „Böhmischen“
Vor der Martin-Luther-Kirche hat der Brunnen eine kleine Mütze bekommen.
Kugel mit Schneekappe
Kugel mit Schneekappe

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.