Anzeige

tranquillo

Highnachten in der Chemiefabrik

Die Scheune im Exil und Dresden Nord Connect präsentieren ein vollgepacktes Abendprogramm mit drei Liveacts und anschließender 90s Aftershowparty.

Neustädter Harz

Nachdem sowohl Joca als auch Cana ein Soloalbum und Gisela Björn & Franzman einzelne Tracks veröffentlicht haben, gibt es nun die Möglichkeit wieder in alter Highnachten-Manier auf ihrem ersten Live-Konzert seit mehr als zwei Jahren zusammen zu feiern. Der Mix aus heutzutage raren Oldschool-Sounds von Franzman, der poetischen Tiefe Jocas und Geezys gefühlvollen Texten setzt nach wie vor Maßstäbe im Dresdner Rap-Zirkus.

Neustädter Harz in der Chemiefabrik
Neustädter Harz in der Chemiefabrik

Kevin

Nach einem Jahr voller Singles und dem Release der EP „7“ (welche immerhin sechs Tracks beinhaltet), kommt uns Kevin mit Band aus Berlin besuchen. Sein Style ist eine Mischung aus Rap und Rock und seine Videos spiegeln eher seinen Berliner Alltag wider, als dass sie sich zu sehr an Highclass-Videoproduktionen orientieren. Das macht das Gesamtpaket authentisch, sympatisch und dennoch irgendwie perfektionistisch produziert. Er ist ein echter Geheimtip, vielleicht das nächste große Ding im kommenden Sommer – man darf gespannt sein, denn er arbeitet an seinem Debut-Album.

Kevin
Kevin

Jash44

Der junge Dresdner veröffentlich seit einiger Zeit kontinuierlich Videosingles und zeigt damit, dass er am Ball bleiben kann. Bei der RegioTales-Oktober-Ausgabe im scheune Blechschloss, bei der er zu Gast war, überzeugte er auch mit seiner Live-Performance. In seinen Texten verarbeitet er das Geschehen im Dresdner Alltag und unterlegt sie mit seinem modernen Sound. Definitiv einer der Top-Newcomer dieser Stadt.

Anzeige

Pohlmann in der Groovestation

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Crystal F - Alter Schlachthof

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

Brandt Brauer Frick im Kleinvieh Dresden

Jash44
Jash44

RegioTrash 90s Party mit DJ BieberB

DJ BieberB rockt schon seit einer Weile die 90er Partys in der Chemiefabrik. Dieses Mal wird er in abgespeckter Form als Aftershowparty nach einem langen Konzertabend für ein gebührlichen Übergang zu den Weihnachtsfeiertagen sorgen.

Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen, Konzertticket gilt auch für die Aftershow-Party, für die Aftershow ohne Bands gibt es es an der Abendkasse ab 24 Uhr Tickets für 5 Euro.

Highnachten in der Chemiefabrik

  • Freitag, 16. Dezember, 20 Uhr
  • Petrikirchstraße 5, 01097 Dresden
Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert