Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv

Halbzeit bei den Filmnächten

Wie die Veranstalter der Filmnächte am Elbufer mitteilen, gibt es bislang Rekordzahlen zu vermelden. „Das ist das beste Ergebnis, das wir in der Geschichte der Filmnächte je zur Halbzeit hatten“, freut sich Johannes Vittinghoff, Geschäftsführer der organisierenden PAN GmbH.

Filmnächte am Elbufer
Filmnächte am Elbufer

Bis Ende Juli kamen 47.000 Kinobesucher zur ersten Halbzeit der Filmnächte 2022. Absoluter Rekord war dabei die ausverkaufte Deutschlandpremiere von „Monsieur Claude und sein großes Fest“ am 19. Juli mit 3.600 Besuchern.

Bis zum 31. Juli gab es noch drei ausverkaufte Kaisermania-Konzerte mit je 12.000 Besuchern, sowie die Shows von Deichkind, Clueso, Mark Forster, Broilers, den Comedy Slam, die Konzerte der Philharmonie, den Ferienpass und das Juicy Sunday Open Air – Konzerte und Sonderveranstaltungen, die zusammen 86.500 Besucher zu den Filmnächten lockten. Insgesamt können sich die Filmnächte zur Halbzeit also über 133.500 Besucher freuen.

Filmnächte-Chefs Johannes Vittinghoff und Matthias Pfitzner
Filmnächte-Chefs Johannes Vittinghoff und Matthias Pfitzner

Pfitzner: Das macht uns sehr stolz

„Wir sind mit den Besucherzahlen mehr als zufrieden. Das ist ein Rekord! Die Menschen haben Lust wieder Dinge zu unternehmen und zauberhafte Kino- und Konzertabende bei den Filmnächten zu verbringen! Das macht uns sehr stolz und belohnt unser Team für die tolle Arbeit rund um die Filmnächte“, so Matthias Pfitzner, ebenfalls PAN-Geschäftsführer. Besonderen Grund zur Freude gibt das Familienkino, das bis jetzt rund 8.500 kleine und große Filmfans besuchten.

Anzeige

tranquillo

Anzeige

El Tauscho is back

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv

Anzeige

Nesrine im Kulturpalast

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Mit den bisher erreichten Zuschauerzahlen befinden sich die Filmnächte am Elbufer deutlich über den Halbzeit-Ergebnissen der letzten Jahre, sowie auch der Jahre vor der Pandemie.

Im August können sich die Filmnächte-Fans auf weitere Highlights freuen. Für die exklusive Preview des neusten Eberhoferkrimis „Guglhupfgeschwader“ am morgigen Mittwoch, dem 3. August gibt es noch Restkarten.

Guglhupfgeschwader bei den Filmnächten
Guglhupfgeschwader bei den Filmnächten

Am 18. August gibt es zudem die Deutschlandpremiere der „Känguru-Verschwörung“ mit einer Lesung von Autor Marc-Uwe Kling. Am 25. August feiert auch „Don Matteo + Vier Fäuste für ein Halleluja“, „Vier Fäuste“ in der Comedy-Fassung, bei den Filmnächten Deutschlandpremiere. Als weiteres Highlight wird „S!NG – Die große Mitsing Revue + Mamma Mia- Der Film“ (17. August) viele Film-Fans ans Elbufer ziehen.

Zudem gibt es noch acht Konzerte, sechs davon sind bereits ausverkauft. Für Silbermond am 12. August und für Sarah Connor am 26. August gibt es noch Tickets.

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Nesrine im Kulturpalast

Anzeige

El Tauscho is back

Artikel teilen

Eine Ergänzung

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.