Anzeige

Societaetstheater

Ansa, Tini und die Scheune im Exil

Die Scheune soll saniert werden. Wann es endlich losgeht, steht noch in den Sternen, aber der Kultur– und Cafébetrieb sind schon ausgezogen. Der Scheuneverein macht aber weiter Kultur und organsiert nun ein Konzert mit zwei Neustadt-Größen: Ansa Sauermann und Tini Bot. Dafür gilt es aber, den Weg bis in den Beatpol in Altbrießnitz auf sich zu nehmen. Das Neustadt-Geflüster verlost Freikarten für das Konzert.

Ansa Sauermann - Foto: PR
Ansa Sauermann – Foto: PR

Der Weg lohnt, nicht nur wegen des wunderbaren Saals, sondern auch wegen der beiden Künstler.

Ansa Sauermann, einst Barkeeper in Zille und Lebowski ist inzwischen nach Wien umgezogen. Im Herbst letzten Jahres veröffentlichte der deutsche Singer-Songwriter sein zweites Album. Getourt wird die „Trümmerlotte“ dann 2022, nachdem ein allseits bekanntes Virus dies bislang verhindert hatte.

Der Umzug nach Wien für die Album-Aufnahmen hat Ansa revitalisiert, ihm neue Inspiration geschenkt und gefälligen Formatpop gegen Ecken, Kanten und eine gesunde Wiener Scheissdrauf-Haltung tauschen lassen. „Trümmerlotte“ ist gewohnt lakonisch, gewohnt cool und dennoch mit einer songwriterischen Dichte die neu ist.

Anzeige

DCA Dresden Contemporary Art

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Pohlmann in der Groovestation

Anzeige

Innenstadtverdichtung in Dresden, Diskussion im Umweltzentrum

Auch sein neustes Doppelrelease zeugt davon: „Alles was ich weiß“ deckt dabei Ansas Fähigkeiten als Pop-Poeten und Balladenmeister ab, wo hingegen der „Verdammte Vogel“ edgy, rau und kratzbürstig daherkommt, quasi Existenzialismus-Rock für Nachtschwärmer und Barphilosophen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB3aWR0aD0iNjUwIiBoZWlnaHQ9IjM2NSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC8xV2hSQnQ0d0RXdyIgdGl0bGU9IllvdVR1YmUgdmlkZW8gcGxheWVyIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT48L3A+

Mit seiner Fantastischen Band spielt er rockigen Deutsch-Pop, bei dem jede Menge Energie, Authentizität und Wahnsinn von der Bühne ausgestrahlt wird. Von wunderschönen Gänsehaut- Balladen bis hin zu stampfendem Rock’n‘ Roll ist alles dabei. Ansas Spielfreude ist live ein Erlebnis. Manchmal ganz alleine, aber am liebsten mit seiner Band und fett verstärkt.

Support: Tini Bot

Nicht minder sehenswert ist der Support, den sich Ansa für seine Tour geholt hat – die Songwriterin Tini Bot lebt seit rund zehn Jahren in der Neustadt und hat schon in diversen Projekten mitgemischt und nicht zuletzt einen wunderbaren Anteil an dem wunderbaren BRN-Liebeslied von 2020 beigetragen.

Anzeige

Innenstadtverdichtung in Dresden, Diskussion im Umweltzentrum

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Kieferorthopädie

Anzeige

Pohlmann in der Groovestation

Tini ist Mitbegründerin des Neustadt-Art-Kollektivs. Sie ist eine Singer-Songwriterin aus dem Norden Deutschlands und schreibt ihre Lieder auf Deutsch und Englisch. Sie liebt Klaviere, hat immer ihre MiniTaylor-Gitarre dabei und spielt auf jedem Instrument, das sie findet. In ihren Texten geht es um Fernweh, Gefühlschaos und politische Themen.

Tini Bot - Foto: PR/Elisa Rohbock
Tini Bot – Foto: PR/Elisa Rohbock

Geboren und aufgewachsen in Stralsund, lebte sie nach ihrem Studium ein Jahr lang in London. Im Jahr 2010 ging sie für ein Auslandssemester nach Coleraine, Nordirland. Hier schrieb sie Songs mit ihren griechischen, finnischen und irischen Freunden und entwickelte so ihr Songwriting weiter. Seitdem tritt sie unter dem Namen Tini Bot auf.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB3aWR0aD0iNjUwIiBoZWlnaHQ9IjM2NSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9JNnNXU1Q1OUVFRSIgdGl0bGU9IllvdVR1YmUgdmlkZW8gcGxheWVyIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT48L3A+

Scheune im Beatpol

Mittwoch, 16. März, Beatpol, Altbrießnitz 2a, 01157 Dresden, 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Das Neustadt-Geflüster verlost zweimal zwei Freikarten. Bei Interesse, bitte eine eindeutige Ergänzung schreiben.

Weitere Infos

Artikel teilen

11 Ergänzungen

  1. So gerne würde ich meinen alten Kollegen wiedertreffen und mich übelst über ne Karte freuen!

  2. das konzert wäre das erste seit viel zu vielen monaten, ich würde mich riesig über einen schönen abend abseits des aktuellen chaos der welt freuen.

  3. Und beide standen schon bei den Shampoo Shows in der Neustadt auf der Bühne, ohne Gage, um diese einem Guten Zweck zukommen zu lassen.

  4. Endlich wieder ein Konzert!! Ich bekunde großes Interesse und habe sogar schon einen Babysitter.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert