Anzeige

Julia Hartl - SPD

Corona: Humorzone vorzeitig beendet

Wie Katina Haubold von der veranstaltenden Agentour mitteilt, ist die Humorzone vorzeitig beendet – alle Veranstaltungen am Sonnabend und Sonntag finden nicht statt. Der MDR überträgt die Abschlussgala ohne Publikum.

6. Humorzone Dresden, Ostpol, Günther & Hindrich - Foto: Amac Garbe
13.03.2020, 6. Humorzone Dresden, Ostpol, Günther & Hindrich
Haubold: “Wir sind im engen Austausch mit Künstlern, Managements und Veranstaltungshäusern, um Ersatztermine für die ausgefallenen HumorZonen-Shows zu finden.” Sie bittet die Festivalbesucher nicht überstürzt anzurufen und die Tickets sofort zu stornieren. Besser sei es ein paar Tage abzuwarten, bis die Ersatztermine feststehen und dann zu entscheiden, ob man die Tickets wirklich zurückgeben oder die Ersatzshow wahrnehmen möchte. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit. Weitere Infos auf Humorzone.de

Abschlussgala ohne Publikum – aber dafür im TV

Nur die Abschlussgala am Sonntag findet für die TV-Aufzeichnung im MDR Fernsehen, Sonntag, 15. März 20.15 Uhr, statt – allerdings ohne Publikum. Der feine Herr Schirmherr Olaf Schubert begrüßt seine Gäste Rainald Grebe, Eure Mütter, Die Feisten, Willy Astor, Lisa Eckhart, Sascha Grammel und Michael Hatzius.

Geisterstunde in der Scheune

Während es im Fußball vor der Absage noch ein paar Geisterspiele gab, war in der Scheune am Freitag Abend ziemlich passend die letzte Veranstaltung: “Der Tod mit Geisterstunde”.

Der Tod mit der Geisterstunde in der Scheune. Foto: Amac Garbe
Der Tod mit der Geisterstunde in der Scheune. Foto: Amac Garbe

Unsichere Situation für Kunst- und Kulturszene

Das mit der Geisterstunde für die Kultur in Deutschland wird sich leider in den kommenden Wochen und Monaten bewahrheiten. Denn die aktuelle Situation ist für viele Künstler vor allem aus dem Kleinkunstbereich, für Agenturen, Veranstalter und Techniker existenzbedrohend. Eine Situation, die alle verunsichert. Denn bisher gibt es von offizieller Seite keinen Rettungsschirm für die Kunst- und Kulturszene. Diesbezüglich Klarheit fordert auch der Klubnetz e.V. In einem Statement wird unter anderem ein unbürokratisches Kurzarbeitergeld für Clubs, die Stundung von Steuervorauszahlungen und die Stundung von GEMA-Gebühren gefordert. Außerdem bittet der Verein um Unterstützung durch die Landeshauptstadt.

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

Piraten

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Blitzumzug

2 Kommentare

  1. Cool, hat sich Michael Hatzius geklont, oder wieso kommt der gleich doppelt?
    “… Olaf Schubert begrüßt seine Gästen Rainald Grebe, Eure Mütter, Die Feisten, Willy Astor, Michael Hatzius, Lisa Eckhart, Sascha Grammel und Michael Hatzius”

Kommentare sind geschlossen.