Hakenkreuz, Armbrust und Sturmgewehr

Wie die Dresdner Polizei heute meldet, hat sie in der Nacht zum Sonntag bei einer Durchsuchung in einem Haus an der Helgolandstraße ein Hakenkreuz, eine Armbrust sowie die Nachbildung eines Sturmgewehrs festgestellt.

Zeugen hatten das Hakenkreuz aus der Wohnung nach außen leuchten sehen und die Polizei informiert. Die Beamten stellten fest, dass der 39-jährige Bewohner ein rund 100 Zentimeter mal 100 Zentimeter großes Hakenkreuz aus LED-Lichtern an die Wand geklebt hatte.

Zudem fanden die Beamten in der Wohnung eine Armbrust und die Nachbildung eines Sturmgewehrs. Außerdem fanden sich Aufkleber und Literatur mit nationalsozialistischem Inhalt. Der Deutsche muss sich nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten.


Anzeige

Aust-Konzerte