Katze und Handy gesucht

Mini
Mini
Felix und Marie suchen ihr Kätzchen. In der Nacht vom 7. auf den 8. November ist die Kleine, die manchmal auf den Namen „Mini“ hört auf der Nordstraße durch ein offenes Fenster entlaufen. Sie sei eine reine Wohnugskatze, kein Freigänger, betont Felix. Er vermutet, dass sie sich in der Umgebung in einem Keller, einer Garage oder am Priesnitzgrund oder auf dem Alaunplatz verkrochen hat. Der Rumpf ist schwarz-braun getigert, an Pfötchen und Bauch ist sie weiß, die Hinterbeine sind rot. Ihre Augen sind gelb und die rechte Hälfte des Gesichts ist rot, die linke Hälfte ist getigert. Ihre Schwanzspitze ist rot.

Außerdem hat Carmen ihr Mobiltelefon verloren. Dabei handelt es sich um ein koreanisches Produkt der Marke Samsung mit der Typbezeichnung Galaxy S. Die ehemalige Besitzerin ist verzweifelt und ist der Meinung, dass sie das Gerät am 6. November auf dem Weg zwischen Koralle und Kantine No. 2 verloren hat. Sie verspricht Finderlohn.

18 Kommentare zu “Katze und Handy gesucht

  1. Hallo, heute haben schon 2 Leute angerufen, die Mini gesehen haben wollen. Beide Anrufer meinten, dass sie sie an der Kamenzer gesehen hätten. Ich habe jetzt dort alles abgesucht, selbst aber nichts gefunden. Vielen Dank schonmal an die Leute, die die Augen aufhalten.

  2. Wie wärs, hier auf dem Geflüster ein Fundbüro für die Neustadt einzurichten? Würde sich doch wohl lohnen, so wie es aussieht?

  3. Soeben erfolgte der Austausch. Jedoch ist es leider nicht mein Telefon. Trotzdem Danke an die sehr ehrlichen Finder. Vllt. liest das der eigentliche Inhaber des gefundenen Samsung.

  4. aus reinem interesse,
    warum hängen nun schon seit geraumer zeit so unendlich viele katzensuchmeldungen in der neustadt? liefen die schon immer weg und keiner hat sie gesucht? haben die sich abgesprochen? lasst ihr alle eure türen offen?

  5. Wo wir gerade dabei sind:
    Ich hab mein Galaxy SII in der Nacht vom 29.10. auf den 23.10. vermutlich(!) irgendwo zwischen Sachsenplatz und Jordanstr. eingebüßt :-( Megaärgerlich sowas :-(

  6. @falky: was für eine Nacht, fast ein Jahr lang – respekt!

    Aber ehrlich: wenn eine Katze raus will, dann soll sie doch, ist schließlich ein selbstständig denkendes Wesen – oder? Wenn es ihr in eurem Heim gut gefällt, kommt sie schon zurück, wenn nicht, dann hat das vielleicht Gründe. Katzen sind eben keine Hunde, die einem treubrav hinterherwackeln und nach jedem Stöckchen rennen ;-)

  7. Ich versteh das Problem nicht. Ich habe schon mehrmals Handy gefunden, dann rufe ich einfach einen der letzten Gesprächsparnter/Kontakte an und dann geht die Rückgabe ganz fix. Ich habe auch schon mehrmals USB Sticks gefunden und auch die zurückgegeben. Wie es scheint wird hier viel verloren.

    Finderlohn gabs übrigens im Durchschnitt nur bei etwa 50% der Fälle.

  8. Wenn ich schon „reine Wohnungskatze“ lese wird mir anders…
    Katzenhaltung ist ja so ein Ding (wie Tierhaltung im Allgemeinen!) dann aber auch noch in in der Wohnung eingesperrt…
    Ich hoffe dass die Kleine „draußen“ gut klar kommt ;-)

  9. Da sind wieder die Komiker.. Wenn man sein Telefon verliert bzw.es dann jemand anderes hat, ist das nicht besonders spaßig für denjenigen. Und es muss jemand an sich genommen haben, denn es war abgeschaltet. Das Handy ist mittels Imei-Nummer gesperrt. Und es ist definitiv in der Koralle verloren gegangen..

  10. Schön das mit der Mietz ;-)
    Zu den Handys, ich glaube die Samsung Galaxy S sind zu flach. Die entflutschen einen zu schnell ;-) Eine Freundin von mir hatte auch eins in einem Taxi gefunden. Natürlich aber auch zurück gegeben :-)

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.