Ein italienischer Spanier

Hinter dem Edward-Snowden-Platz, also offiziell im Hinterhof der Bautzner Straße 6 hat Ende vergangenen Jahres das „Eivissa“ eröffnet. Ei – was? „Eivissa“ ist der offizielle Name der hierzulande als Ibiza bekannten Balearen-Insel. Und Spanien ist hier Programm.

Spanische Wand?

Spanische Wand?

Mit einem Freund bin ich verabredet, das Tagescafé soll einem Imbiss-Test unterzogen werden. Wir kommen spät, die in der Tageskarte angepriesene Lachs-Spinat-Lasagne ist leider schon aus. Als ich zweifelnd den Kellner anblicke, schlägt er mir Spaghetti „aglio olio“ vor, die könne er mir zum Tagespreis anbieten. Gut.

Wir warten. Schauen uns um. Das Kneipchen ist charmant. Dank der riesigen Glasfront kommt auch an dem grauen Tag noch reichlich Licht hinein. Ein buntes Mosaik als Glaskacheln und große Steine sorgen für spanisches Flair. Doch die Karte liest sich gar nicht so besonders spanisch. Später werde ich feststellen, dass Chefkoch Alessio Italiener ist und irgendwie scheint mir auch der Kellner von dort zu stammen. Hier trifft also italienische Kochkunst auf spanisches Interieur. Ich bin gespannt.

Nach wenigen Minuten wird unser Essen gebracht. Lecker sieht es aus. Und liebevoll gestaltet ist der Teller auch. Der Brotkorb dazu lässt mich ahnen.

Spaghetti aglio olio

Spaghetti aglio olio

Und tatsächlich ist die Speise sehr gut gewürzt. Ein zweites Kaltgetränk und reichlich Brot sind nötig. Doch mein Gaumen findet großen Gefallen an den dünnen Nudeln. Mein Begleiter hatte sich für eine Auberginen-Lasagne entschieden, er braucht weniger Brot und ist ebenso zufrieden. Man möchte den Daumen nach oben recken.

Im Tagespreis inkludiert ist ein Kaffeegetränk, wir haben die Wahl zwischen Kaffee aus einer Neustädter Rösterei oder direkt aus Ibizia. Nun, ein bisschen Spanien muss dann doch sein. Der Espresso mundet. Und aus irgend einem Grund bringt der Kellner noch einen Absacker, ein Likörchen, ebenfalls von der Insel. Wir sind’s zufrieden.

Original Ibiza-Kaffee

Original Ibiza-Kaffee

Infos und Öffnungszeiten zum Eivissa Dresden

  • Fazit: Leckere italienische Küche im spanischen Umfeld. Schon allein des Ambientes wegen ist das „Eivissa“ einen Besuch wert. Wöchentlich wechselnde Mittagskarte, bis 14 Uhr alle Gerichte inkl. Kaffee 7,50 Euro, danach 8,50 Euro ohne Kaffee
  • Eivissa, Bautzner Straße 6, Hinterhaus, 01099 Dresden. Montag bis Donnerstag: 11:30 bis 24 Uhr, Freitag und Sonnabend: 12 bis 3 Uhr.
  • Wochenkarte unter www.middagstisch.de
linie

1 Kommentar für “Ein italienischer Spanier

  1. Rosinen_Schnecke
    3. Januar 2016 um 13:04

    Danke für diesen Beitrag, ich habe mich schon eine Weile gefragt, was sich dahinter verbirgt. Wollen wir hoffen, dass die Neustädter dorthin finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

linie