Die Radfahr-Lehrer

Die Rad-Lehrer: Stefan Scherz und Benjamin Ehrlich

Die Rad-Lehrer: Stefan Scherz und Benjamin Ehrlich

Eigentlich sind Benjamin Ehrlich und Stefan Scherz Fahrradschrauber – mit Leidenschaft. Seit mehr als vier Jahren verkaufen und reparieren sie im „Bike Performance“ auf der Bautzner Straße. Doch die beiden Freunde sind auch Rennfahrer. Am liebsten auf Mountainbikes. Über Jahre waren sie in unzähligen Wettkämpfen scharfe Konkurrenten und sind es bis heute.

Von der üppigen Erfahrung sollen nun Nachwuchs-Radler profitieren. Der 28-jährige Benjamin Ehrlich sagt: „Wir wollen unsere Leidenschaft unseren Schülern vermitteln – mit Qualität, Fachwissen und Liebe zum Sport etwas Bleibendes zu schaffen.“ Schüler? Ja, denn die beiden haben eine Radfahrschule gegründet, „Trail Active“ heißt sie und im Untertitel: „Für alle, die mehr als nur Radfahren möchten“. Der 31-jährige Stefan Scherz erläutert: „Staubtrockene Theorie über Methoden und Techniken, wie man sie in der Fachliteratur nachlesen kann, gibt es bei uns nicht.“ Und klar ist auch, um die StVO-Regeln wird es auch nicht gehen.

Stefan Scherz erläutert einem Kursteilnehmer die richtige Körperhaltung.

Stefan Scherz erläutert einem Kursteilnehmer die richtige Körperhaltung.

Die beiden organisieren Fahrtechnik-Kurse und Mountainbike-Ausfahrten sowie Ausflüge in Bikeparks. „Wir wollen, dass die Kursteilnehmer vom Gelernten profitieren“, sagt Benjamin. Diese Kurse gibt es jetzt auch schon seit vier Jahren. Inzwischen ist die Nachfrage derart gestiegen, dass sie beschlossen haben eine Bike-Schule zu gründen.

Die Schule ist offizieller Partner des Black Mountain Bike Park Elstra, bei Kamenz. Hier finden regelmäßige Bike-Events und -Kurse statt. Auf unterschiedlichen Strecken vermitteln die Lehrer ihren Schützlingen, vom Anfänger bis hin zum Erfahrenen Mountainbiker, Fahrtechnik oder helfen, bereits Erlerntes zu festigen und weiter auszubauen.

Gruppenkurs des Bike Trail

Gruppenkurs des Bike Trail

Aber die Schule ist nicht auf diesen einen Park festgelegt, das Team ist deutschlandweit buchbar. Wer einen Lieblings-Trail in seiner Region oder einen privaten Trail direkt vor der Haustür hat, kann Kurse für sich und seine mountainbikebegeisterten Freunde buchen. Die Profis kennen natürlich auch die beliebtesten Trails außerhalb des Landes und geben auf eben diesen Strecken gern ihr Wissen weiter – europaweit.

Neben den beiden Gründern sind noch zwei weitere Trainer im Team: Johannes Fischbach (unter anderem Deutscher Meister im Downhill und Fourcross) und der Profi-Mountainbiker Lukas Knopf.

Mountain-Bike-Schule

linie

2 Kommentare zu “Die Radfahr-Lehrer

  1. G-Satzung
    11. Juni 2018 at 08:38

    Schöne Werbung für Radfahren in der Grünanlage.
    Vielleicht vorher mal einen Blick in die Grünanlagensatzung werfen?
    Ganz nebenbei bedarf eine gewerbliche Nutzung (Kurse) einer Sondernutzungsgenehmigung.
    Egal, Hauptsache jeder hat seinen Spaß und wir können wieder über kaputte Parkwege meckern.

  2. grünlandlaudator nepumuk
    12. Juni 2018 at 00:21

    Ich schätze, es sind Archivbilder von vor zwei Jahren (~Herbst), denn die Neubäume am östlichen Rand des Olbrichtplatzes scheinen noch kleiner als jetzt. Seither wurde auch die Westhälfte des Gartendenkmals Olbrichtplatz denkmalpflegerisch rekonstruiert / wegesaniert. Das Gartendenkmal hat die Trainingseinheit überstanden (auch das Rindenkratzen beim Aufsatteln), offensichtlich wußten die Delinquenten aus der Oberlausitz nicht, wie die Dinge in der zu konservierenden Landeshauptstadt gehandhabt sind (siehe Vorredner).
    Wenn ‚Amtsmann‘ das jetzt mitbekommt, ojee.., flattert wohl noch eine Abmahnung an die Firma, denn es ist tatsächlich eine städtische Grünfläche in Obhut des legendären ASA (Amt für Stadtgrün und Randale-Abwehr).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie