Neustadt-Kinotipps ab 9. Mai

Thalia: „Caraba # Leben ohne Schule“

Caraba - Leben ohne Schule
Caraba – Leben ohne Schule
In fünf Episoden wird der Zuschauer mitgenommen in einen Alltag, wo die Zeit, die vorher für die Schule reserviert war, nun anders gestaltet werden kann und muss – konsequent erzählt aus der Perspektive der jungen Protagonist*innen, die zwischen 8 und 24 Jahre alt sind.

Schauburg: „Das Ende der Wahrheit“

Das Ende der Wahrheit
Das Ende der Wahrheit
Martin Behrens, Zentralasien-Experte beim BND, ist sich sicher, durch seine Arbeit einen großen Beitrag zur Wahrung der nationalen Sicherheit zu leisten. Doch nach einem brutalen Anschlag auf ein Münchner Restaurant wachsen seine Zweifel an der Mission des BND. Als Behrens in einen immer tieferen Strudel aus Intrigen, Machtmissbrauch und Korruption gerät, begreift er, dass der Feind vor allem im Innern lauert…

Thalia: „Van Gogh – At Eternity’s Gate“

Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit
Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit
In der Gegend von Arles und Auvers-sur-Oise, wohin sich Vincent van Gogh (Willem Dafoe) zurückgezogen hat, um dem Druck des Lebens in Paris zu entkommen, wird er von den einen freundlich und von den anderen brutal behandelt. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Schauburg: „Stan & Ollie“

Stan and Ollie
Stan and Ollie
Die wahre Geschichte von Hollywoods größtem Comedy-Doppelpack: Stan Laurel und Oliver Hardy.


Anzeige

Tranquillo

Sie begeben sich auf eine triumphale Abschiedstournee durch Großbritannien und Irland. Dem Druck eines hektischen Zeitplans halten sie und mit Unterstützung ihrer Ehefrauen Lucille und Ida stand, erobern die Herzen ihres Publikums und werden zu Protagonisten einer goldenen Kino-Ära, die lange zurückliegt.

Thalia: „Border“

Border
Border
»Border« erzählt von der Zollbeamtin Tina, die Gefühle wittern kann. Niemand kann Empfindungen wie Angst, Scham oder Schuld vor ihr verbergen. Bis sie Vore begegnet, der ihre Identität schlagartig ins Wanken bringt.

Dem iranisch-schwedischen Regisseur Ali Abbasi gelingt eine herausragende Fabel auf die Unberechenbarkeit des Lebens, deren Brillanz mehr als begeistert. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Schauburg: „Kleine Germanen“

Kleine Germanen
Kleine Germanen
Ein Blick auf Kinder, die in einem demokratiefeindlichen Umfeld aufwachsen und nach dogmatischen Prinzipien rechtsextremer Ideologie erzogen werden. Die Mischung aus Dokumentar- und Animationsfilm konfrontiert den Betrachter mit Protagonisten, die ihre Kinder im Geist einer demokratiefeindlichen Welt erziehen.

Neustadt-Kinotipps ab 9. Mai: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche einmal zwei Freikarten für Thalia und Schauburg für die laufende Kinowoche, also bis nächsten Mittwoch. Bitte im Kommentar den entsprechenden Film angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung findet am Sonntag oder Montag statt.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com

13 Kommentare zu “Neustadt-Kinotipps ab 9. Mai

  1. Ich finde, DAS ENDE DER WAHRHEIT klingt trotz eher schlechte Kritiken ganz spannend. Würde ich mir glatt ansehen wollen!

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.