Zwei neue Cafés

Julia Rothe mit Kuchen nach Omas Rezeptur
Julia Rothe mit Kuchen nach Omas Rezeptur
Am 3. Oktober hat Julia Rothe ihr kleines Café „Sperling“ auf der Alaunstraße 86 eröffnet. Julia hat sich einfach die Rezepte ihrer Großmutter gemopst und bäckt nun diese Kuchen nach. Außerdem gibt es Kaffee, Frühstück, Eier im Glas, belegte Bagels und ein kleines wechselndes Mittagsangebot. „Das ist immer eine Suppe, eine Pasta und ein Salat“, erzählt sie. Das Lädchen kommt hübsch hell daher und könnte der oberen Alaunstraße neues Leben einhauchen.

Früher war hier das Utensil zu Hause, ein Laden für Kaffee und Kaffeezubehör. Inhaber Kai hatte bei der Schließung schon angekündigt, dass es demnächst auf der Bautzner Straße weitergehen werde. Und seit dem 23. September betreibt er dort in der Nummer 9 (neben Art & Form) mit Unterstützung einer ehemaligen Stammkundin das Oswaldz. In rustikalem Ambiente gibt es dort Kaffee-Leckereien und Sandwiches.
Im Oswaldz
Im Oswaldz

    Infos und Öffnungszeiten

  • Oswaldz, Bautzner Straße 9: Mo bis Fr: 7 bis 20 Uhr, Sa: 9 bis 20 Uhr, So: 9 bis 18 Uhr, weitere Infos auf der Facebook-Site.
  • Sperling, Alaunstraße 86: Mo: 9 bis 19 Uhr, Di: Ruhetag, Mi bis Fr: 9 bis 19 Uhr, Sa/So: 10 bis 19 Uhr, Weitere Infos auf der Facebook-Site

6 Kommentare zu “Zwei neue Cafés

  1. waren gestern im sperling und es war äußerst lecker. nicht nur der kuchen, sondern auch der kaffee und warme ingwer-zitronen-mix. weiter so!

  2. Wirklich sehr, sehr schönes neues helles Café! Die Kuchenauswahl ist einfach nur lobenswert: bodenständig, lecker, abwechslungsreich aber ohne Sahnetortenschnickschnack. Dazu eine breite Kaffeeauswahl oder supergutschmeckende Pastagerichte zum Mittag. Wer will kann darüber hinaus ausliegende Zeitungen lesen. Man fühlt sich wie zu Hause! :-)

  3. Sperling war super, sehr gute Kuchenauswahl!

    Das Oswaldz muss noch ein bisschen am Service feilen, es wurde dreimal bei uns nachgefragt was wir eigentlich hatten. Das Stück Kuchen war echt klein!

  4. Im Januar draußen (!) vor dem Oswaldz bei Sonnenschein einen unglaublich köstlichen Milchkaffee konsumiert – was für ein seltener Luxus!

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.