Anzeige

Yogawaves

Polizeieinsätze in der Dresdner Neustadt

Wie die Dresdner Polizei heute meldet, hat sie am Wochenende in der Äußeren Neustadt zwei Einsätze durchgeführt. Dabei wurden die Beamten von Kräften der sächsischen Bereitschaftspolizei unterstützt. In den Nächten zum Sonnabend und zum Sonntag waren je etwas mehr als 30 Beamte im Einsatz bis jeweils um 4 Uhr morgens.

Die Polizei kontrollierte insgesamt 105 Personen und fertigten 23 Anzeigen an.

Unter anderem mussten mehrere Auseinandersetzungen getrennt und die dementsprechenden Körperverletzungsanzeigen aufgenommen werden. Zudem gab es Anzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen einen 38-jährigen Deutschen, einen 25-jährigen Libyer, einen 25-jährigen Eritreer sowie einen 16-jährigen und einen 32-jährigen Syrer. Alle hatten geringe Mengen an Cannabis oder Amphetaminen einstecken.

Einen 18-jährigen Libyer stellten die Beamten auf der Alaunstraße. Er hatte zuvor zwei weitere Libyer (33, 41) mit einem Messer bedroht. Da er sich der Festnahme widersetzte wird nun wegen Bedrohung sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Klub der kruden Dichter

Anzeige

Tranquillo - neue Kollektion

Ein 23-jähriger Deutscher muss sich wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten. Er war mit einem E-Scooter unterwegs und kollidierte fast mit einem Streifenwagen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,1 Promille.

Gegen einen 33-jährigen Deutschen wird wegen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Er hatte eine Flasche auf Polizisten geworfen, die einen 38-jährigen Beamten am Kopf traf. Ein weiterer Deutscher (29) muss sich wegen eines Angriffs auf Polizisten verantworten. Er hatte während der Trennung zweier sich schlagender Gruppen, einen 28-jährigen Beamten angegriffen.

Ebenso wird gegen einen 19-jährigen Äthiopier wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Er hatte gemeinsam mit zwei Somaliern (21, 25) mehrere Menschen mit einem Messer bedroht. Die drei konnten von Beamten gestellt und festgenommen werden. Dabei wehrte sich der 19-Jährige und schlug einen 22-jährigen Polizisten.

Die Beamten mussten außerdem gegen mehrere Personen Platzverweise aussprechen, da diese in der Regel unter dem Einfluss von Alkohol andere Menschen belästigten. In der Nacht zum Sonnabend waren 33 Beamte, zum Sonntag 34 Beamte im Einsatz.

Anzeige

Klub der kruden Dichter

Artikel teilen