Autor: Anton Launer

Kleine Nörgelei und die große Zufriedenheit

Neulich auf einer kleinen Party im so genannten engeren Kreis. Die Feier stieg mitten in der Neustadt, die Gäste waren aus dem gesamten Stadtgebiet angereist. Erstes Thema natürlich mal wieder die Parkplatznot. Doch daraus entspann sich im Handumdrehen eine Diskussion…

Winterreifen, Nebenjobs und ein Kirschbaumbett

Es ist ein Ort des Chaos. Wild verteilt hängen Zettel herum. Große und kleine. Rote, grüne, weiße, meist mit schwarzer Schrift. Manche schon etwas vergilbt andere aus glänzendem und gestärktem Papier. Im Supermarkt auf der Alaunstraße hängt im Eingangsbereich ein…

Von bitterer Kälte und süßer Wärme

Es beißt. Wenn ich es doch nur sehen könnte. Keine Chance. Ständig zwickt es mich, in die Wangen, in die Nase und jetzt schlägt es mir wie eine Keule an die Stirn. Die Kälte kann ganz schön gewalttätig sein. Und…

Schüsse auf der Louisenstraße

„Schieß doch! Schieß doch endlich!“ Ein junger, schmächtiger Bursche liegt auf der Straße. Blut rinnt über sein Gesicht. Ein kräftiger Kerl steht über ihm, tritt auf ihn ein mit seinen schweren Stiefeln. Zwei Schritte weiter im Hauseingang steht noch jemand.…

Von Verbeugungen und anderen Unterschieden

Es ist laut hier. Zigarettenrauch hängt in der Luft und der junge Mann neben mir hat soeben seine Bierflasche umgeschüttet. Wenige Meter entfernt steht eine Band auf der Bühne. Die Gitarristen lassen ihre Instrumente lässig auf Kniehöhe hängen und der…

Hölle Alaunstraße

Der Vormittag hatte ganz friedlich begonnen. Gnädig warf die Herbstsonne ihre wärmenden Strahlen über die Neustadt. Vereinzelt konnte ich auf den Gesichtern der vorbeieilenden Passanten sogar ein Lächeln erkennen, doch dann das. Gemütlich schlendere ich über die Sebnitzer Straße. An…

Von einer Ausstellung und ganz schrägen Wänden

Nun steh ich hier herum. Kenne keinen Menschen. Überall Kunst, überall Künstler. Zumindest sehen sie so aus. Lange Haare, lange Parkas, fast jeder hier hat entweder eine Mütze oder einen Hut auf dem Kopfe. Einer der weder das eine noch…

Von schwarzer Kohle und heißen Öfen

Hoppla, was landet denn da vor meinen Füßen? Mit reichlich Schwung ist soeben der Laster um die Ecke gebogen und hat einen Teil seiner Last verloren. Und diese rollte mir nun in ihrer ganzen schwarzen Pracht vor die Füße. Eine…

Künstler privat

Neustadt-Geflüster

Der Kaffee duftet schon. Dampf steigt aus der Maschine. Die letzten sprudelnden Spritzer verraten, der Erfrischungstrank ist nun fertig. Eine Frau mittleren Alters eilt zu dem Gerät und entlockt mir dabei einen bewundernden Blick. Denn sie verheddert sich nicht in…

Von kaltem Regen und warmen Dämpfen

Da ist er wieder. Der Mann mit dem Regenmantel, er glänzt in dieser Nacht. Das schummrige Licht der Straßenlaternen spiegelt sich auf der gummierten Oberschicht. Leider kann ich ihn nur verschwommen wahrnehmen. Fette Regentropfen bedecken meine Brille. Vielleicht spielt mir…