Die Casino Landschaft in Prag – lohnt ein Ausflug?

Die goldene Stadt macht es Pokerspielern wirklich leicht - Foto: Pixabay
Die goldene Stadt am Fuße des Hradschin – Foto: Pixabay
Die tschechische Hauptstadt Prag ist längst ein begehrtes Reiseziel für Besucher aus aller Welt geworden. Die malerische Altstadt, die berühmte Karlsbrücke und auch die vielen Brauereien mit ihren kulinarischen Spezialitäten garantieren einen abwechslungsreichen Aufenthalt. Wer in neuen Städten auch gerne sein Glück im Casino versucht, scheint in Prag ebenfalls fündig zu werden. Schließlich gibt es in der Stadt gleich mehrere Spielbanken und Pokerräume. Wie gut ist das Angebot wirklich und lohnt sich Prag auch für einen Kurzausflug nur für die Casinos?

Die vielfältigen Spielbanken in Prag

In und um Prag gibt es aktuell über ein Dutzend Casinos von unterschiedlicher Größe und Ausrichtung. Bei so viel Auswahl ist die passende Spielbank für jeden Geschmack dabei: Für Anfänger, für professionelle Pokerspieler, für Freunde von gehobener Abendgarderobe und für all jene, die lieber in legerer Atmosphäre ihre Einsätze machen. Das Ambassador Casino direkt neben dem gleichnamigen Hotel am zentralen Wenzelsplatz ist trotz seiner überschaubaren Größe die erste Adresse für Spieler in Prag und hat rund um die Uhr geöffnet. Diverse alkoholfreie Getränke werden den Gästen kostenlos serviert. Das historische Ambiente als eines der ältesten Casinos des Landes trägt ebenfalls zur guten Stimmung bei. Am frühen Abend gibt es im Ambassador an verschiedenen Tischen immer wieder sogenannte „just for fun“ Spiele. Beim Roulette oder Black Jack wird dabei kein tatsächliches Geld eingesetzt und es gibt dementsprechend auch keine echten Gewinne. Absolute Anfänger bei Casinospielen können sich so sicher und ohne Risiko mit den Spielregeln und Gewohnheiten in einer Spielbank vertraut machen. Mit dem gesammelten Wissen geht es dann an den regulären Spieltisch oder in eines der vielen anderen Casinos in Prag, da es im Ambassador zu den Hauptzeiten leider immer sehr schnell, sehr voll wird. Alternative Möglichkeiten gibt es genug: Rund um den Wenzelsplatz gibt es noch fünf weitere Spielbanken.

Karlsbrücke in Prag

Die Highlights der Prager Casinowelt

In Prag hat man bei der Auswahl beim Casinobesuch wahrlich die Qual der Wahl. Ein Auflistung aller aktuellen Spielbanken gibt es auf www.spielbank.com.de, aber auch bei Redaktionstest.net. Unter ihnen sind einige ganz besondere Locations, die man auf keinen Fall verpassen sollte. Eine davon ist ohne Zweifel das Rebuy Stars Savarin. Untergebracht in einem wunderschönen historischen Gebäude, steigen die Besucher eine elegante Treppe zum Eingang hinauf. Einmal die Türe durchschritten, fühlt man sich sofort wie in einem James Bond Film. Angeboten werden in der Spielbank Black Jack und amerikanisches Roulette an mehreren Tischen sowie Poker. Spielautomaten gibt es nur einige wenige, was ebenfalls zur besonderen Atmosphäre beiträgt. Die besten und spannendsten Pokerturniere der Stadt finden wohl im Showdown Poker Club statt. Die Atmosphäre ist gemütlich und leger, die Turniere sind überaus gut besucht. Wie der Name bereits verrät wird hier allerdings tatsächlich nur Poker gespielt, Roulette und Black Jack finden hier nicht statt. Pokerfans müssen bei jeder Reise nach Prag aber definitiv einige Stunden im Showdown Club verbringen.

Nicht ganz so besondere Spielbanken in Prag

Das Forbes Casino Prag lagt neben der U-Bahnstation des Nationalmuseums und ist vor allem für seine Poker-Turniere bekannt. Wer Poker spielen möchte, macht mit der Wahl dieses Casinos bestimmt keinen Fehler. Leider lässt allerdings der Spielautomantenraum des Casinos etwas zu wünschen übrig. Einlasskontrollen gibt es hier kaum und so tummeln sich an den Jackpot-Spielen mitunter reichlich dubiose Gestalten. In den Pokerräumen im Obergeschoss bekommt man davon zwar nichts mit, doch wer gerne einen gesamten Casinoabend mit allen Spielmöglichkeiten wünscht, hat in Prag viele bessere Möglichkeiten. Das Essen, welches im Forbes Casino serviert wird, ist ausgezeichnet, für tschechische Verhältnisse aber ausgesprochen teuer. Auch hier greift man besser zu Alternativen. Auch das Casino im Hotel Hilton hat trotz des schönen Ambientes unter regelmäßigen Spielern nicht den besten Ruf.

Lohnt sich der Ausflug nach Prag?

Wer Glücksspiel mag, wird Prag lieben! Nur in wenigen anderen Städten Europas wird auf so kleiner Fläche so viel Glücksspiel angeboten. Die Mitarbeiter in den Casinos sind Touristen gegenüber sehr aufgeschlossen und sprechen gutes Englisch, häufig auch Deutsch. Angst vor einer Sprachbarriere muss man als Urlauber in den Prager Casinos also nicht haben. Obwohl die offizielle Währung in Tschechien die Krone ist, werden an vielen Tischen die Einsätze in Euro gemacht. Auch das ist überaus praktische für Gäste aus Deutschland und anderen Nachbarländern. Um den Aufenthalt in Prag perfekt zu machen, fehlen nun nur noch die richtigen Karten in der Hand und das ganz große Gewinn.