Polizeieinsätze am Wochenende

Polizeimeldung

Polizeimeldung

Wie die Dresdner Polizei heute meldet, hat sie in den Nächten zum Sonnabend und Sonntag mit Unterstützung von Einsatzkräften der sächsischen Bereitschaftspolizei erneut zwei Einsätze zur Bekämpfung der Straßenkriminalität in der Äußeren Neustadt durchgeführt.

Insgesamt haben die Polizisten in den beiden Nächten zwölf Anzeigen aufgenommen. Dabei handelt es sich um sechs Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, zwei Körperverletzungen, einen Diebstahl, eine Beleidigung sowie einen Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz und einen Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz. Insgesamt wurden 14 Tatverdächtige festgestellt. Dabei handelt es sich um acht Deutsche, zwei Afghanen, einen Libyer, einen Syrer, einen Tunesier und ein Algerier.

Außerdem wurden zwei Männer (beides Deutsche) festgestellt, gegen welche ein Haftbefehl bzw. mehrere Ersuchen zur Aufenthaltsermittlung vorlagen. An den beiden Tagen waren jeweils 39 Beamte im Einsatz. Die Maßnahmen werden fortgesetzt.

Mann bei Auseinandersetzung schwer verletzt

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 6.30 Uhr, gerieten zwei Deutsche im Alter von 26 und 28 Jahren in einer Kneipe an der Görlitzer Straße in Streit. Der Disput verlagerte sich anschließend auf die Straße vor dem Lokal. Dort kam es zu handgreiflichen Auseinandersetzungen zwischen den beiden Kontrahenten. Dabei stürzte der 26-Jährige und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Er befindet sich derzeit in stationärer Behandlung in einem Dresdner Krankenhaus. Gegen den 28-Jährigen wird wegen schwerer Körperverletzung ermittelt. Er stand zur Tatzeit unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Test ergab einen Wert von über 1,4 Promille.

linie
linie