Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Körperverletzung – Täter gestellt

Polizeimeldung
Poli­zei­mel­dung
Wie die Dresd­ner Poli­zei heute mel­det, ereig­nete sich am Sonn­abend eine wei­tere Kör­per­ver­let­zung auf der Alaun­straße (siehe Bericht vom 8. Okto­ber). Nach einer Aus­ein­an­der­set­zung zwi­schen drei Liby­ern konnte die Poli­zei zwei Tat­ver­däch­tige im Alter von 23 und 31 Jah­ren stel­len. Zudem hat­ten die Män­ner Betäu­bungs­mit­tel bei sich. 

Ein 37-jäh­ri­ger Libyer hatte gegen 20 Uhr eine Streife an der Alaun­straße ange­spro­chen. Er gab an, dass er kurz zuvor bei einer Aus­ein­an­der­set­zung mit zwei Lands­män­nern ver­letzt wor­den sei. Die bei­den Angrei­fer seien noch in der Nähe, so der Mann. Die Poli­zis­ten such­ten dar­auf­hin mit dem Geschä­dig­ten die Umge­bung ab und konn­ten die Gesuch­ten in Höhe der Katha­ri­nen­straße ausmachen. 

Als die bei­den die Beam­ten bemerk­ten, ver­such­ten sie sich noch eines Ruck­sa­ckes und eines Mes­sers zu ent­le­dig­ten. Die Poli­zis­ten hat­ten dies jedoch bemerkt und konn­ten bei­des sicher­stel­len. Die Män­ner wur­den vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Der Geschä­digte hatte leichte Ver­let­zun­gen am Arm erlit­ten und musste ambu­lant in einem Kran­ken­haus behan­delt werden. 

Bei der wei­te­ren Über­prü­fung stell­ten die Beam­ten bei dem 31-Jäh­ri­gen ein Clip­tüt­chen Mari­huana sowie ein Stück Haschisch fest. Im Ruck­sack befan­den sich wei­tere Betäu­bungs­mit­tel. Ins­ge­samt wur­den rund 50 Gramm Can­na­bis­pro­dukte sichergestellt. 

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Anzeige

Neustadt-Geflüster Stellenanzeigen

Anzeige

Die Sterne im Konzert

Anzeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Sachsen-Ticket

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Die Poli­zei ermit­telt nun wegen gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung sowie Ver­sto­ßes gegen das Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz. Der genaue Tat­ab­lauf muss im Zuge der Ermitt­lun­gen noch geklärt werden.

Arti­kel teilen